HZV-Vortrag über den Besinnungsweg zum Sonnengang

Per Bildervortrag wandeln die Besucher auf dem Franz-von-Assisi-Weg.

Pfarrer Tim-Florian Meyer referiert am Donnerstag im Bürgerhaus Seesen / Franz von Assisi im Fokus

Am Donnerstag, 21. Februar, setzt der Harzklub-Zweigverein Seesen um 19 Uhr in seinem Raum im zweiten Obergeschoss des Bürgerhauses seine Vortragsreihe fort. Dieses Mal hat der Verein den evangelisch-lutherischen Pfarrer Tim-Florian Meyer für einen ganz besonderen Vortrag gewinnen können.
Pfarrer Meyer berichtet über den Besinnungsweg zum Sonnengesang, im Volksmund auch Franz-von-Assisi-Weg genannt, in Südtirol. Der Weg befindet sich in einer reizvollen Landschaft im Naturpark Rieserferner-Ahrn, beginnt bei den Wasserfällen der Gemeinde Sand in Taufers und verläuft südlich vom Hauptkamm der ZillertalerAlpen.
Der italienische Heilige Franz von Assisi hat mit seinem Sonnengesang ein umfassendes Lob auf die Schöpfung geschaffen, wobei er sich möglicherweise am Psalm 148 orientierte. Er unterteilt dabei die gesamte Schöpfung in drei Gruppen, die da sind das Weltall, die Elemente und die Menschen. Einheimische Künstler wie Ulrich Tasser oder Jakob Oberholzer haben zu den einzelnen Stationen Kunstwerke erschaffen, die den besonderen Reiz dieses Weges ausmachen.
Tim-Florian Meyer berichtet in seinem Dia-Vortrag nicht nur über die landschaftliche Schönheit Südtirols, sondern erzählt an den einzelnen Stationen des Weges viel von der Denkweise des katholischen Heiligen. Der Referent hat auch seine Gitarre dabei und wird versuchen, die hoffentlich zahlreichen Zuhörer zum Mitsingen von Liedern zu animieren. Als Kostenbeitrag erbittet der Veranstalter zwei Euro; Jugendliche haben wie immer freien Eintritt.