In den Tresor geschaut und das Geld mitgezählt

Volksbank-Mitarbeiterin Heike Jacobey und die Leiterin des Kindergartens St.-Annen-Straße, Anja Setzepfand-Herzog, mit der Abschlussgruppe.

Abschlussgruppen der örtlichen Kindergärten in die VoBa-Geschäftsstelle eingeladen

Bereits zum wiederholten Mal hat die Volksbank in Seesen die Abschluss­gruppen der örtlichen Kindergärten eingeladen, um sich die Bank anzuschauen und zu sehen, wie der Bankbetrieb funktioniert. Auch die Kinder der Abschlussgruppe des Kindergartens St.-Annen-Straße haben die Geschäftsstelle der Volksbank in der Jacobsonstraße in Seesen besichtigt. Die Leiterin des Kindergartens St.-Annen-Straße, Anja Setzepfand-Herzog, kam mit zwölf Kindern, die sich als erstes für ein Gruppenfoto gemeinsam auf die Treppe setzten, um anschließend mit Heike Jacobey, Service-Mitarbeiterin der Volksbank eG, den Tresor zu erkunden.
Weiterhin durften die zukünftigen ABC-Schützen dabei zuschauen, wie das Geld maschinell gezählt und gerollt wird. Christian Ebbecke, Mitarbeiter der IT-Abteilung, zeigte den Kindern, wie das mit der Überwachungskamera funktioniert und wie er die Kinder am und im Tresor mit der Kamera beobachten konnte. Als Erinnerung an diesem spannenden Vormittag erhielt jedes der zwölf Kinder von Heike Jacobey das Gruppenfoto und für die Verkehrssicherheit auf dem zukünftigen Schulweg einen leuchtend gelben, reflektierenden Dreiecksüberwurf und ein reflektierendes Schnapp­armband.
An der Bankbesichtigung haben auch die Kindergärten Münchehof, Am Spottberg, Am Schulplatz, Ildehausen, Gittelde, der Sprachheilkindergarten und der Lebenshilfe Kindergarten Seesen teilgenommen.
Auch hier haben die zukünftigen ABC-Schützen die entsprechenden Gruppenfotos und Geschenke erhalten. Allen Beteiligten hat dieser „Volksbank-Tag“ sehr gut gefallen und so freuen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank auch im kommenden Jahr wieder ganz viele Kinder der hiesigen Kindergärten bei der Bankbesichtigung begrüßen zu dürfen.