„Instrumentenkarussell“: Vorspiel im Bürgerhaussaal

Erfreuten mit einem Lied und Perkussionsspielen: die „Karussell“-Kinder. (Foto: Jung)

Außenstelle der Musikschule wird von „Fels Werke GmbH“ unterstützt

Seesen (G. J.). Die Kreismusikschule Goslar / Außenstelle Seesen hatte im vergangenen Schuljahr in Kooperation mit der Grundschule am Schildberg ein „Instrumentenkarussell“ durchgeführt; ein Projekt, das durch die Fels Werke GmbH unterstützt wurde. Musik, betonte Katharina Hoyer in einem Gespräche mit dem „Beobachter“, sei für die Entwicklung der Kinder enorm wichtig. Die mentale Konzentration und Auffassungsgabe werde gestärkt und gefördert. Neben technischen Unterschieden der Spieltechnik verschiedener Musikinstrumente stehe vor allem die Freude am Musizieren im Vordergrund. Zu Beginn einer jeden Unterrichtseinheit werde gemeinsam gesungen und getanzt. Dabei würden mit Perkussionsinstrumenten, der eigenen Stimmen und unterschiedlichen Begleitinstrumenten verschiedene Rhythmen gemeinsam umgesetzt. Im Anschluss, so Hoyer, findet dann jeweils das eigentliche „Karussell“ in kleinen Gruppen statt. Die Möglichkeit, Instrumente auszuprobieren und genau erklärt zu bekommen, gäbe den Kindern die Möglichkeit besser herauszufinden, welches Instrument zu ihnen passen könnte. Es sei spannend, wie sich die Kinder im Laufe des Schuljahres gezielt ihr „Lieblingsinstrument“ auswählen.
Zum Abschluss des Schuljahres präsentierten nun die Kinder eine kleine Vorführung im Bürgerhaussaal. Sie eröffneten mit einem Lied und Perkussionsspielen das Programm eines Schülervorspiels der Kreismusikschule Goslar. Dabei zeigten die Schülerinnen und Schüler auf, wie die Instrumente schon nach wenigen Jahren Unterricht klingen können. An dem Vorspiel waren die Musikpädagogen Katharina Hoyer (Violine, Cello), Tadjana Tiesenhausen (Klavier, Akkordeon), Irina Legler (Flöte, Keyboard), Frank Nagel (Gitarre, Perkussion) und Lutz Kühnert (Trompete und Horn) beteiligt. Im Anschluss an die Veranstaltung haben die unterrichtenden Lehrkräfte die Eltern darüber informiert, wie die musikalische Weiterführung ihrer Kinder stattfinden kann.