Jochen Wadsack berichtet von spannender Himalaja-Expedition

Tibetische Frauen, die der Seesener JochenWadsack während seiner Treckingtour kennenlernte. (Foto: Wadsack)

Seesener erkundete im Herbst des vergangenenJahres unbekannte Gebiete / Vortrag am 26. Januar beim HZVSeesen

Der Harzklubzweigverein Seesen startet in diesem Jahr seine Vortragsreihe mit einem interessanten Lichtbildervortrag vom Seesener „Weltenbummler“ Jochen Wadsack. Er hatte im Herbst des abgelaufenen Jahres unbekannte Himalajagebiete bei einer Trekkingtour erwandert. Die anspruchsvolle Tour führte in das mittelalterlich wirkende Königreich Mustang im Norden der Himalajakette. Hier hat sich die tibetanische Kultur noch nahezu so erhalten, wie sie Heinrich Harrer in seinem bekannten Buch über Tibet beschrieben hat. Allein Führer und Träger setzte Jochen Wadsack dann seine Trekkingtour in Nepal den zerklüfteten Dschungelhängen der Südseite des Himalaja bis zum Basislager des „deutschen Schicksalsberges“, dem Annapurna, fort.
Der Vortrag findet am Donnerstag, 26. Januar, um 19 Uhr im Vereinsraum des Harzklubs im zweiten Stock im Bürgerhaus statt. Auch Nichtmitglieder sind dabei herzlich willkommen.