Jugendfeuerwehr Ildehausen in Oker Zweiter

Sie haben allen Grund zur Freude: Die Gruppe der Jugendfeuerwehr Ildehausen wurde beim Kreisorientierungsmarsch in Oker Zweiter.

Kreisorientierungsmarsch: Ergebnisse der Nachwuchsbrandschützer aus dem Stadtgebiet können sich sehen lassen

Am vergangenen Samstag machten sich Mitglieder und Betreuer der Jugendfeuerwehren Bornhausen, Ildehausen und Kirchberg auf den Weg zum diesjährigen Kreisorientierungsmarsch. In diesem Jahr wurde die Traditionsveranstaltung in Oker ausgerichtet; die dortige Jugendfeuerwehr feierte ihr 50-jähriges Bestehen.
Von den 27 teilnehmenden Mannschaften aus dem Landkreis Goslar gingen zwei Gruppen aus Bornhausen und jeweils eine aus Kirchberg sowie Ildehausen an den Start. Auch in diesem Jahr zeigten die Jugendlichen auf der sieben bis acht Kilometer langen Strecke ihr Können in verschiedensten Aufgabenbereichen. Dazu zählten nicht nur der feuerwehrtechnische Bereich, sondern auch Geschicklichkeitsaufgaben, Fragen zum Allgemeinwissen und sportliche Prüfungen.
Nach der Siegerehrung konnten die Seesener Jugendfeuerwehren auf ein recht gutes Ergebnis zurückblicken. Die Kirchberger Gruppe erreichte den 19. Platz und die beiden Bornhäuser Gruppen landeten auf den Rängen 11 und 10. Die Ildehäuser Gruppe belegte wie im Vorjahr in Lautenthal einen hervorragenden 2. Platz.