Jung und Alt feiern Schulfest

Die Kreismusikschule erfreute die Besucher des Schulfestes mit viel Musik.

Grundschule am Schildberg führt die Bewohner des Quartiers zusammen

Bei strahlendem Sonnenschein feierte die Grundschule Am Schildberg in Kooperation mit der Baugenossenschaft „Wiederaufbau“ und dem „Paritätischen“ Seesen das diesjährige Sommerfest wieder im gemeinsamen Quartier auf dem Schildberg.

Der Nachmittag wurde musikalisch durch den Alleinunterhalter Herrn Bernd und die Kreismusikschule Goslar begleitet. Herr Bernd begleitete die Kaffeezeit mit seiner Musik auf dem Keyboard. Anschließend präsentierte die Musikschule mit Katharina Hoyer, Frank Hoyer und Gerlinde Albrecht ihre Schüler und Schülerinnen. Die Musikkinder zeigten auf der Bühne im Forum, was sie bei ihren Lehrerinnen und Lehrern gelernt haben und begeisterten die Zuhörer mit ihren Flöten-, Geigen-, Ukulelen- und Keyboardvorträgen.
Für die Kinder gab es zusätzlich verschiedene Programmpunkte. In Zusammenarbeit mit Heike Winkler konnten sie Steine bemalen. Außerdem gab es eine Schminkecke sowie eine Hüpfburg zum Toben. Auf dem Schulhof und im Schulgebäude fand ein Kinderflohmarkt statt, wo Spielsachen, Bücher, Fahrräder und vieles mehr zum Verkauf oder Tausch angeboten wurde. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern des Eltern- und Schulfördervereins der Grundschule Am Schildberg. Es gab ein internationales Buffet mit herzhaften Salaten, Grillgut sowie zahlreichen Kuchenvarianten.
„Das Sommerfest“, so Schulleiterin Martina Starke, „ist ein wichtiger Termin, um die Menschen des Quartiers rund um die Schule zusammenzuführen. Es war wieder ein gelungenes Fest, das Alt und Jung gemeinsam erlebten.“