Junge Bühne arbeitet am „gestiefelten Kater“

Beim „Tag des offenen Vorhangs“ wurde erfolgreich Nachwuchswerbung betrieben. (Foto: Anti)

Neues Kinderstück wird am 11. und 12. November in der Aula aufgeführt / Viele neue Gesichter im Ensemble zu finden

Auch wenn jetzt erst einmal der Sommer das Sagen hat: Bei der Jungen Bühne Seesen ist das Augenmerk schon deutlich auf den Herbst gerichtet.

In der Zwischenzeit haben sich die Laienmimen bereits ein Kinderstück ausgesucht, mit dem sie Groß und Klein ein wenig erfreuen wollen. Gezeigt wird diesmal „Der gestiefelte Kater“ und damit die szenische Umsetzung eines klassischen Märchens. Zu sehen sein wird das Stück am 11. und 12. November in der Aula am Sonnenberg. Bis dahin proben die Akteure allerdings unter erschwerten Umständen, schließlich wird die Aula ja bis zu den Herbstferien umgebaut und renoviert. So kann es passieren, dass bei gutem Wetter vielleicht auch mal am Freitagabend im Kurpark in der Muschel geprobt wird.
Doch es gibt auch Positives zu vermelden. Beim jüngsten „Tag des offenen Vorhangs“ (wir berichteten) konnten nämlich acht neue Mitstreiter gewonnen werden. „Und sieben von ihnen sind bereits mit einer Rolle beglückt worden“, sagt JBS-Akteure Andreas Reincke, der auch die Regie für das Kinderstück übernommen hat. „Dies ist ein Experiment, was wir noch nie gewagt haben“, betonte Reincke. Damit bestehe der Großteil der Besetzung aus jungen Leuten, sodass die Junge Bühne ihrem Namen endlich wieder Ehre machen könne. Vier „alte Hasen“ werden die Heißsporne dabei unter ihre Fittiche nehmen. Man freue sich ungemein, dem Publikum wirklich neue Gesichter vorstellen zu können. „Es wird ein tolles Stück“, ist sich der Regisseur sicher.
Die Aufführungen am 11. November beginnen um 15 Uhr und um 18 Uhr, die am Sonntag, 12. November, um 15 Uhr. Der Starttermin für den Kartenvorverkauf wird noch bekannt gegeben.
Weiterhin gilt: Wer Lust auf Theater hat, ist weiterhin eingeladen, die Junge Bühne Seesen zu besuchen. Durch die Probensituation ist es allerdings schwierig, die Truppe am Freitag in der Aula zu besuchen; jedenfalls bis zu den Herbstferien.
Interessierte können aber gern mit Andreas Reincke Kontakt aufnehmen unter Telefon 0176-20006205.