Kabarett der jungen Generation mit Florian Schroeder Sonntag in der Aula

Am Sonntag in Seesen: Florian Schröder.

Zwar noch keine 30, aber schon eine eigenen Late-Night-Show

Seesen (bo). „Du willst es doch auch!“ ist Schroeders ständig aktualisierte Bühnen­show, täglich neu, täglich anders – zu sehen am Sonntag, 31. Oktober (20 Uhr, Aula Schulzentrum Seesen). Florian Schroeder zeigt viele Gesichter: Rasant wechselt er Rollen und Stimmen. Er analysiert die Charaktere wie kein Zweiter, schaut hin und parodiert Westerwelle, Merkel oder Beckmann, und schon nimmt er sich Otti Tischer oder Schäuble vor. Schroeder ist Rebell, ohne draufzuhauen. Selten war Kabarett pointierter, schärfer und aktueller.
Obwohl noch keine 30, ist er mit der Late-Night-Show „SCHROEDER“ im SWR und dem Kabarett-Talk „Seitensprung“ bei 3sat bereits tv-präsent. Im aktuellen Programm zeichnet Florian Schroeder – bekennendes Mitglied der Generation IMM (… irgendwas mit Medien) – auch ein feines Portrait seiner Generation. Mit dem Bachelor und deinem coolen Mac in der Tasche und einem wichtigen Projekt, strandet man erst mal im nächsten Café. Gefangen zwischen Caffe Latte toll, grande oder venti geben sie Vollgas im Leerlauf. Einer Generation, die alle Möglichkeiten, aber keine Wahl hat, gibt Schroeder eine Stimme. Sie erfahren, warum Kinder nicht auf die Straße gehen, sondern zu Studi VZ und warum sie sich gegenseitig mit dem Handy fotografieren und auf das Leben warten, statt es zu leben. Kabarett der jungen Generation, das geschickt die Grenzen zwischen Comedy und Kabarett sprengt.
Vorverkaufskarten gibt’s in Goslar (DER-Reisebüro, Klubgartenstr.), Seesen (Buchhandlung Isabella Beier, Jacobsonstraße), Bad Gandersheim (Volksbank eG, Moritzstraße), telefonisch unter (05381) 3967 oder 5817 und online unter www.kulturforum-seesen.de