Kabarett Tipp

Vince Ebert: „Beobachter“ verlost 2x2 Karten

„Evolution“ heißt das aktuelle Kabarettprogramm, das Vince Ebert am Freitag, 13. März, um 20 Uhr in der Aula des Schulzentrums Seesen auf der Bühne des Kulturforums Seesen e.V. präsentiert. Komödiantisch beschäftigt sich der Wissenschaftskabarettist mit dem größten Thema überhaupt – mit dem Geheimnis des Lebens! Der menschliche Körper ist ein wahres Wunderwerk. Hautzellen werden alle vier Wochen regeneriert, rote Blutkörperchen alle 120 Tage und man schätzt, dass nach sieben Jahren jede Zelle in unserem Körper erneuert ist. Spätestens dann sagen viele Ehefrauen: „Du bist mir so fremd geworden …“ Vor rund 3,5 Milliarden Jahren entstand erstes Leben in einem ölig-schleimigen Tümpel, quasi die Vorform eines Versicherungsvertreters. Inzwischen haben wir Menschen uns gegen Dinosaurier, Säbelzahntiger und Pestviren durchgesetzt. Selbst die Lehmann-Brothers, Fernsehköche oder Doku-Soaps konnten uns nicht aus der Bahn werfen. Der Mensch hat keine natürlichen Feinde mehr, wenn man mal von der Verwandtschaft absieht. Was also ist der Schlüssel zu dieser einzigartigen Karriere? Wir entwickeln Mondraketen, Antibiotika, Reisezwiebelschneider und Nuklearwaffen, mit denen wir uns selbst zerstören können. Und doch sind wir noch immer irrational und unperfekt. Wieso schaffen es Frauen nicht, den Lidstrich mit geschlossenem Mund zu ziehen? Warum vergessen wir den Namen unseres Schwippschwagers, während wir das Lied „Da steht ein Pferd auf‘ m Flur“ nicht aus dem Kopf bekommen? Vince Ebert gibt fundierte Antworten, erklärt, warum die Natur Sex erfunden hat, ob wir jemals unsterblich werden können oder ob der Musikantenstadl mit der Evolutionstheorie vereinbar ist. Der „Beobachter“ verlost Freikarten. Die ersten beiden Anrufer, die am Montag, 2. März, unter der Rufnummer (05381) 936520 „durchkommen“, dürfen sich über jeweils zwei Tickets freuen. Der Vorverkauf läuft beim Seesener Beobachter, Lautenthaler Straße, und in der Buchhandlung Isabella Beier, Jacobsonstraße oder telefonisch unter (05381) 3976 oder 5817. www.kulturforum-seesen.de