Kabelfehler führte zu vorübergehendem Stromausfall

Wilhelmsbad, Bereich Triftstraße, Hochstraße, Danziger Straße, Fritz-Züchner-Straße bis Orgelspiel waren betroffen

In der Nacht auf Sonntag kam es in Teilbereichen von Seesen zu einem kurzfristigen Stromausfall.

Bereits am Sonntagmittag hatte der „Beobachter“ versucht, mit der zuständigen HarzEnergie Kontakt aufzunehmen, um den Grund für den Ausfall in Erfahrung zu bringen. Leider vergeblich. Gestern nun erreichte uns dann doch noch die Mitteilung der HarzEnergie, dass die vom Stromausfall betroffen Gebiete der Bereich Wilhelmsbad, das Gewerbegebiet Triftstraße sowie der Bereich Hochstraße, Danziger Straße, Fritz-Züchner-Straße bis zum Orgelspiel waren.
Störungsursache waren zwei Kabelfehler im Mittelspannungsnetz. Durch einen schrittweisen Netzaufbau konnte die Stromversorgung, nach dem Ausfall um 23.53 Uhr, um 01.53 Uhr wieder hergestellt werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 4.000 Euro.
Zur Störungsbehebung in der Nacht waren drei Mitarbeiter vor Ort. Zur Reparatur waren am Sonntagmorgen zusätzlich drei Mitarbeiter der HarzEnergie Netzgesellschaft, drei Mitarbeiter eines Tiefbauunternehmens und weitere zwei Mitarbeiter einer Montagefirma im Einsatz.
Die Mittelspannungsleitung auf dem fehlerbehafteten Leitungsstück im Gewerbegebiet Triftstraße wird noch in dieser Woche ausgewechselt. Die Arbeiten hierfür sind bereits angelaufen, hieß es seitens der HarzEnergie.