Kegelclub „Fidele Neun” löst sich nach 51 Jahren auf

Jetzt ist Schluss mit Kegeln: Der Kegelclub „Fidele Neun“ hat sich aufgelöst.

Auf zwei Bohlen und einer Asphaltbahn ging es einstmals los

Es ist schon eine ziemliche Leistung, wenn ein Kegelclub 51 Jahre zusammenhält. Der Kegelclub „Fidele Neun“ Seesen hat dies geschafft - nun ist aber Schluss. Im Jahr 1965 haben sich einige Herren aus Seesen zusammengefunden um im damaligen Berggarten in Seesen bei Heinrich Kruse die Kugeln in die Vollen zu werfen. Auf zwei Bohlen und einer Asphaltbahn schob man die Kugeln und es wurden dort hinterher auch gerne noch die Karten gezückt. Zu den Kegelbrüdern stießen im Laufe der Jahre auch einige junge Männer, auch Austritte waren zu verzeichnen. Die Ehefrauen und Partnerinnen wurden alle vier Wochen in den Reihen der Kegler geduldet, sie durften dann auch mal kegeln.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe vom 23. Januar 2017.