Kettensäge nicht geliefert

35-Jähriger erstattet Anzeige gegen Verkäufer

Bereits im Dezember des letzten Jahres entdeckte ein 35-jähriger Mann aus Seesen auf einem Kleinanzeigen-Internetportal eine elektrische Kettensäge. Da er sich dafür interessierte, nahm er Kontakt zu dem Verkäufer auf. Dieser sicherte ihm auch eine sofortige Lieferung nach Geldeingang zu.
Obwohl der Seesener im Anschluss den vollständigen Kaufpreis einschließlich Versandkosten in Höhe von insgesamt 620 Euro überwies, wurde die Kettensäge trotz mehrfacher Anmahnung bislang nicht übersandt, so dass nunmehr eine Anzeige wegen des Verdachts des Betruges erstattet wurde.
Der Tatverdacht richtet sich gegen einen 30-jährigen Mann aus Anklam. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.