Kinder-Umweltwettbewerb „Erlebter Frühling“

NAJU Niedersachsen ruft kleine Naturforscher zum Mitmachen auf

Seesen (bo). Anlässlich des astronomischen Frühlingsbeginns am 21. März lädt die Naturschutzjugend (NAJU) Niedersachsen alle Kinder ein, die ersten Frühlingsboten im Rahmen des Wettbewerbs „Erlebter Frühling“ zu suchen. Schulklassen, Kindergärten und Familien sind aufgerufen, sich an der Aktionswoche vom 21. bis 27. März zu beteiligen.
Tipps für Spiele und Aktionen finden alle Frühlingsforscher auf der Homepage zum Wettbewerb www.erlebter-fruehling.de .
Vanessa Pache, Geschäftsführerin der NAJU Niedersachsen, forderte die Kinder auf: „Taucht ein in die Welt der Frühlingsboten und zeigt, dass ihr kreative Naturforscher seid!“ Alle Einsendungen zur Aktionswoche, die bis zum 31. März bei der NAJU eingehen, haben die Chance auf einen Sonderpreis: Freikarten für Guido Hammesfahr, Schirmherr des Wettbewerbs und Schauspieler der ZDF-Kinderserie „Löwenzahn“ sowie des neuen Films „Löwenzahn – das Kinoabenteuer“, der am 12. Mai startet. „Der Erlebte Frühling ist nichts für Stubenhocker!“, so Guido Hammesfahr.
Auch nach der Aktionswoche läuft der Wettbewerb noch bis Ende Mai weiter. Die NAJU ruft mit dem Wettbewerb Kinder bis zu zwölf Jahren dazu auf, allein oder in Gruppen die ersten Frühlingsboten zu entdecken. Die Einsendungen zur Aktionswoche haben eine doppelte Gewinnchance. Sie gehen auch in die Gesamtwertung ein. Einsendeschluss für den „Erlebten Frühling 2011“ ist der 28. Mai. Zu gewinnen gibt es tolle Preise wie Zelte, Rucksäcke und Slacklines.
Die pädagogischen Begleitmaterialien zum Wettbewerb laden mit verschiedenen Aktionstipps dazu ein, den Blick über die Grenzen des gewohnten Umfelds hinaus schweifen zu lassen. In Spielen und Geschichten können die Kinder zum Beispiel dem Gartenrotschwanz, NABU Vogel des Jahres 2011, auf seiner Rückreise von Zentralafrika nach Deutschland folgen und den Lebensalltag afrikanischer Kinder mit ihrem eigenen vergleichen.
Ihre Beobachtungen und Erlebnisse halten die Kinder in vielfältiger Weise fest, etwa in einer Geschichte, in einem Forschertagebuch oder in einem multimedialen Beitrag und schicken sie an die NAJU bis zum 28. Mai. Die Erstplatzierten werden bei einer bundesweiten Preisverleihung am 20. Juni in Berlin prämiert. Ihre Einsendungen werden auf der Internetseite www.erlebter-fruehling.de präsentiert.
Für Lehrerinnen, Erzieher und Gruppenleitungen bietet die NAJU pädagogische Begleitmaterialien zum Wettbewerb an. Diese umfassen ein Aktionsheft für jeden der vier Frühlingsboten, Forscherkarten, mit denen die Kinder den Frühlingsboten auf eigene Faust auf die Spur kommen können, sowie ein Poster.
Die Materialien können gegen eine Gebühr von acht Euro bei der NAJU, Charitéstraße 3, 10117 Berlin, Telefon (030) 2849841900, per E-Mail naju@naju.de bestellt werden.