Kinder werden als Nachwuchs-Designer aktiv

Melissa Jelen unterstützte die Kinder gemeinsam mit ihrer Mutter Bettina beim Designen der T-Shirts. (Foto: Strache)

Ferienpass-Teilnehmer gestalten T-Shirts in der Jugendfreizeitstätte

Seesen (mn). Mode spielt inzwischen auch in den Köpfen sehr junger Menschen eine entscheidende Rolle. Haben sich Teenager früher noch im Schlabberpullover mit aufgedrucktem Moto-Cross-Bike vor die Tür gewagt oder gar den Kleidungsvorstellungen der Eltern entsprochen, so hat sich dies in den vergangenen Jahren extrem gewandelt. Kinder und Teenager haben heute zum Großteil ihren eigenen Kopf und kleiden sich nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen. Die Designer der großen Bekleidungsunternehmen haben diesen Trend natürlich schon längst erkannt und bieten Modelinien nur für Kinder an.
In der Jugendfreizeitstätte im Rahmen des Ferienpasses hatten die Kinder nun die Möglichkeit, selber als Designer aktiv zu werden und ein T-Shirt nach den eigenen Vorstellungen und Vorlieben zu entwerfen. Mit Stoff-Malfarbe und Stempeln konnten sich die Kinder verwirklichen und ein absolutes Unikat entwerfen, um dass sie ihre Klassenkameraden nach den Ferien mit Sicherheit beneiden werden. Angeleitet wurden die Kinder von Bettina und Melissa Jelen.