Kirchberger Open Air: Lokalmatadoren und Rock'n'-Roll-Comedy

Satan & Deibel rocken beim Kirchberg-Open-Air 2011. (Foto: bo)

TSE lädt zum Abschluss der Sportwoche zum beliebten Rockspektakel ein

Kirchberg (bo). Am Sonnabend ist es endlich wieder soweit. Ab 16 Uhr spielt die Musik in Kirchberg. Der TSE Kirchberg lädt zur 21. Open-Air-Sommerparty ein. Die Veranstalter Bodo Hübner und Gösta Grabau hätten im Jahr 1991 nie daran geglaubt, dass ihr Open-Air einmal so einen hohen Bekanntheitsgrad in der hiesigen Region genießen würde. Aber inzwischen ist die Kirchberger Rock'n'Roll Party das größte Event im Vorharz. Dem TSE Kirchberg ist es natürlich auch im Jahr 2011 wieder einmal gelungen, ein schlagkräftiges Programm auf die Beine zu stellen.
Eröffnet wird die lange Kirchberger Nacht von der Band „IV SCREAM“. Die Band um den Kirchberger Drummer Malte Uhde besteht aus Schülern zwischen zwölf und 16 Jahren, die bei der TSE-Sommerparty Songs von Nirvana bis Steppenwolf präsentieren werden.
Als zweite Band wird dann „Destiny“ die Bühne entern. Die Musiker um die junge Ausnahmesängerin mit der Rockröhre – Leonora Schwarzkopf – werden dem Publikum New Rock in seiner kreativsten Form zu Gehör bringen.gehören. Ohne Frage gehört „DESTINY“ zu den hoffnungsvollsten jungen Bands in der Region.
Alte Hasen dagegen sind die Musiker von „Out on Bail“. Die Goslarer Formation bietet Cover-Rock at its best. Gute Bekannte in Kirchberg sind „X-TOM“. Die Künstler aus Bad Grund haben ihr musikalisches Handwerk von der Pike auf gelernt, und sind seit vielen Jahren auf den Bühnen des Harzes bekannt.
Absolut gespannt sein darf man auf den Auftritt von „Satan & Deibel“. Die vier Hamburger Jungs präsentieren eine temporeiche Show, eine perfekte Mischung aus Rock'n'Roll und Comedy. Im Mittelpunkt der aberwitzigen Präsentation stehen Heavy Metal Klassiker der guten alten 80er Jahre.
Aber nicht nur musikalisch sind die Jungs von der Waterkant ein Highlight, auch optisch präsentieren sich „Satan & Deibel“ wie eine typische 80er Metal Band.
Eine besondere Aktion hat sich der Veranstalter zum Auftritt von „Satan & Deibel“ ausgedacht: Die ersten Zuschauer, die im typischen Style der 80er das Gelände betreten, erhalten an der Abendkasse einen Getränkegutschein ausgehändigt.
Ausklingen wird die Veranstaltung dann mit Partyrock vom Feinsten, mit der Clausthaler Formation „Lumberjack“. Neben einer energiegeladenen Show, darf sich der Zuschauer hierbei auf einige Gastauftritte regional bekannter Musiker freuen.
Das Festival startet um 16 Uhr. Natürlich hat der Veranstalter wieder für das leibliche Wohl seiner Gäste gesorgt. Karten gibt es für fünf Euro an der Abendkasse.