Klassentreffen im Wilhelm-Busch-Haus

Gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern feierten die Abgänger der Mittelschule Seesen aus dem Jahr 1955 vor wenigen Tagen ein fröhliches Wiedersehen.

Mittelschul-Abgangsklasse 1955 kam zum zehnten Mal zusammen

Es ist schon einige Zeit, seitdem die Pennäler der 10c im Jahr 1955 aus der Mittelschule in Seesen entlasssen wurden. Trotzdem ist der Kontakt eigentlich nie verloren gegangen. Zahlreiche Klassentreffen wurden in den letzten 57 Jahren durchgeführt, meistens in Seesen, aber unter anderem auch schon mal in Wolfshagen. Diesmal gab es ein freudiges Wiedersehen im Wilhelm-Busch-Dorf in Mechtshausen, wo sich die ehemaligen Mittelschüler im Wilhelm-Busch-Haus einfanden. Von den insgesamt zwölf Mädchen und 17 Jungen, die seinerzeit die Schulbank drückten, sind mittlerweile acht Schülerinnen und Schüler verstorben.
Dennoch wird die Tradition der Klassentreffen natürlich weitergeführt, und auch wenn beim zehnten Klassentreffen nicht alle dabei sein konnten, war die Wiedersehensfreude ungetrübt. Nachdem man sich in Mechtshausen über Wilhelm Busch und sein Wirken erkundigte, stand ein gemeinsames Abendessen im Hotel Görtler statt.
Natürlich ging man mit dem Versprechen auseinander, sich alsbald wiedersehen zu wollen. Und allein beim Versprechen wird es sicherlich nicht bleiben.