„Klassik meets Swing & Pop“

Das Polizeiorchester Niedersachsen – Die Experten für den guten Ton zu Gast in Seesen

Einen kurzweiligen Konzertabend genießen und dabei etwas Gutes tun. Dazu laden die Grundschule Jahnstraße und das Polizeikommissariat Seesen am morgigen Freitag, 27. Februar, um 19 Uhr in die Aula des Schulzentrums Seesen ein.
Mit ihrer extremen musikalischen Flexibilität auf höchstem künstlerischem Niveau sind die Profimusiker des Polizeiorchesters Niedersachsen die klingende Visitenkarte der niedersächsischen Polizei.

Vieles hat sich in der über 100-jährigen Geschichte verändert, eines hat sich aber über all die Jahre gehalten: die generationenübergreifende Verbundenheit nicht nur mit der niedersächsischen Bevölkerung. Egal ob Jung oder Alt, landauf und landab zieht das Polizeiorchester Niedersachsen unter der Leitung von Thomas Boger jährlich mehr als 200.000 Konzertbesucher vorwiegend bei Benefizkonzerten in seinen Bann. Das umfangreiche Repertoire vieler Stilrichtungen von Klassik über Swing bis Pop und Rock genügt dabei höchsten Ansprüchen.

Klassische Musik aus Russland (Ouverture zu Ruslan und Ludmilla von Michael Glinka), Tanzmusik aus Irland (Highlights from Riverdance), italienische Volksmusik (Funiculi-Funicula Rhapsody), Swing (Salute to American Jazz) oder Pop aus Amerika (Mac Arthur Park von Jimmy Webb) – das talentierte Orchester mit seinem Chefdirigenten Thomas Boger und seinen hervorragenden Solisten wird ein spannendes und sehr vielfältiges Programm präsentieren.

Dieses Mal wird die musikalische Geschichte von „Namene“ vorgestellt. Mit dieser Komposition von Thiemo Krass und der dazugehörigen Geschichte des gleichnamigen Mädchens, werden Themen der polizeilichen Präventionsarbeit mit den Schülerinnen und Schülern interaktiv bearbeitet. „Namene“ ist ein Kind, dessen Eltern aus Afrika stammen.

Das kleine Mädchen aus der 4. Klasse wird ausgegrenzt gegen ihren Willen fotografiert und hat keine Freunde. Bei einem Familienfest lernen die Mitschüler „Namene“ und ihre Familie dann besser kennen.

Die Karten sind im Vorverkauf bei der Grundschule Jahnstraße, beim Seesener „Beobachter“, in der Buchhandlung Isabella Beier und in der Stadtbücherei Seesen erhältlich. Karten gibt es außerdem an der Abendkasse.