Kochseminar im Ruferhaus

Unter der Leitung von Udo Salzbrunn und Erna Lemke wurde ein leckeres Essen angerichtet.

Ehrenamtliche lassen sich Paprikaschoten und selbstgemachte Limonade gut schmecken

Es ist noch gar nicht all zu lange her, da trafen sich interessierte Mitglieder der Evangelischen Jugend Propstei Seesen (EvJ) im Stauffenburger Ruferhaus zu einem Kochseminar.

Bei bestem Wetter mit strahlendem Sonnenschein wurde hier gemeinsam frisches Fleisch zum Grillen eingelegt, Früchte für Limonaden gepresst, Paprikaschoten gefüllt, ein leckerer Nudelsalat angerichtet, Soßen gekocht und vegetarische Grillpäckchen mit Pilzen, Zucchini und Schafskäse gezaubert.
Pünktlich um 19 Uhr war der Tisch auf dem Hof des Ruferhauses gedeckt, das Fleisch brutzelte auf dem Grill und alle Teilnehmer waren hungrig und gespannt auf ihr eigens zubereitetes Abendessen.
In einer gemütlichen Runde, zu der sich auch die Eigentümer des Ruferhauses gesellten, ließen es sich alle schmecken. Es blieb aber natürlich nicht nur bei einem Gaumenschmaus vom Grill. Zum Nachtisch gab es etwas ganz besonderes: nämlich eine „Schokoladenwurst“. Sie besteht aus Schokolade, viel Zucker, Nüssen und Butterkeksen. Wem das dann doch zu süß war, der konnte sich am Eis bedienen.
Das diesjährige Kochseminar erfreute sich wieder an einer guten Beteiligung, konnten doch einige ehrenamtliche Mitglieder der EvJ in der Ruferhausküche gezählt werden.