Komasaufen unter Jugendlichen

Goslar (bo). Die Kreisjugendpflege Goslar bietet am Samstag, 13. November, ein Jugendleiterseminar zum Thema „Komasaufen unter Jugendlichen“ an. Das Seminar findet von 9.30 bis 16.30 Uhr in der Cafeteria des Kreishauses, Klubgartenstraße 6, statt. Teilnehmende sollten mindestens 14 Jahre alt sein. Die Kosten betragen fünf Euro.
Jugendliche trinken immer früher und immer mehr Alkohol. Vor allem Bier, Biermixgetränke und Schnaps stehen hoch im Kurs. Weitertrinken, auch wenn das Maß voll ist – beim Flatrate-Saufen betrinken sich Jugendliche bis zur Bewusstlosigkeit. Mit schweren Alkoholvergiftungen landen sie direkt in der Notfallambulanz im Krankenhaus. Erste Fälle tödlicher Alkoholexzesse machten bereits Schlagzeilen.
Die Lukas-Werk Suchthilfe als Koordinatorin des alkoholpräventiven Bundesmodellprojektes „HaLT – Hart am LimiT“ im Landkreis Goslar möchte auf die Risiken des Komatrinkens aufmerksam machen und spricht mit dieser Fortbildung direkt Jugendgruppenleiter an.
Wie viel Alkohol ist zu viel? Ab wann wird Genuss zur Alkoholsucht? Die Teilnehmer erhalten neben wichtigen Infos zum Thema Alkohol die Möglichkeit, das eigene Risikoverhalten einzuschätzen, problematische Situationen vorzubereiten und sich mit anderen auszutauschen. Die so genannten „Promillebrillen“ können getestet und eine Suchtberatungsstelle kann besichtigt werden.
Anmeldungen bei der Kreisjugendpflege, Gudrun Sürig, Telefon 05321/76-459, gudrun.suerig@landkreis-goslar.de.