Kommersabend leitet Schützenfest ein

Eine ziemlich gute Figur macht Bürgermeister Erik Homann beim obligatorischen Fass-Anstich. Auch, wenn am Anfang nur Schaum statt Bier kam, zeigte der Verwaltungschef, dass er Routine bei dieser Aufgabe hat. (Foto: Wendt)

Zahlreiche Ehrungen durchgeführt / Homann lobt Schützen- und Volksfestgemeinschaft für ihre Anpassungsfähigkeit

Am Freitagabend leitete der Kommersabend das Seesener Schützenfest ein. Wie üblich wurden langjährige Mitglieder während der Feier geehrt, und Bürgermeister Erik Homann bewies Routine beim traditionellen Bierfassanstich.
Es sei wichtig, zeitgemäße Veränderungen anzunehmen, erklärte der Seesener Bürgermeister während seiner Begrüßung. „Die Menschen haben heutzutage andere Unterhaltungsmöglichkeiten“ so Homann. Per se sei diese Entwicklung kein Grund zur Sorge. Die Mitglieder des Seesener Schützenvereins und der Schützengesellschaft müssten sich nur auf das Wesentliche konzentrieren, so Homann, und das taten sie am Freitagabend auch.
Das gesellige Beisammensein stand neben zahlreichen Ehrungen im Vordergrund. Als der erste Vorsitzende der Seesener Schützengesellschaft Wolfgang Sundmacher, und der erste Vorsitzende des Seesener Schützenvereins Bernd Schwertfeger alle Anwesenden, zu denen zahlreiche Personen aus nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens zählten, herzlich begrüßten, stach Erik Homann gekonnt das Bierfass an, das auch gleichzeitig offizieller Startschuss des diesjährigen Schützenfestes war.
Nachdem das Schützenfest-Freibier bei feierlicher Musik ausgeschenkt wurde, standen Ehrungen langjähriger Mitglieder an. Hans Rambow, Klaus Garbe und Claus Beckmann wurde jeweils die Ehrennadel in Gold für ihre 60- beziehungsweise 50-jährige Vereinszugehörigkeit in der Schützengesellschaft überreicht. Tobias und Jessica Lüs wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im Seesener Schützenverein geehrt. Elke König, Waltraud Riemke, Uwe und Wolfgang Lüs wurden für ihre 40-jährige Treue prämiert. Zuletzt bekam Rainer Bornemann aufgrund seiner 50-jährigen Vereinsmitgliedschaft sein Ehrenzeichen.
Zudem standen am Kommersabend zahlreiche Pokalvergaben auf dem Programm. Zunächst dekorierte Center-Manager Heinz-Dieter Trager mit dem Markthauspokal Jens Großmann, der des Weiteren die Niedersachsen-Scheibe der Landessparkassen abräumen konnte. Den Pokal überreichte ihm Inga Sommerfeldt. Anna-Lena Sauer erhielt als Gewinnerin des Deutsche Bank-Pokals von Andreas Röthke die verdiente Trophäe. Die Bürgermeister-Pokale gingen an Marie Brackmann im Jugendbereich unter 14 Jahren. Ab dem Mindestalter von 15 Jahren setzte sich Natascha Siedschlag durch. Zum Schluss wurden noch die Sieger des Kombinationsschießen in unterschiedlichen Disziplinen geehrt, bis eine ausgelassene Stimmung im Schützenhaus aufkam. Die Schützinnen und Schützen vergnügten sich bei Stimmungskrachern mit Gegrilltem und Gezapftem. Beide Vereine durften mit ihrem Festauftakt zufrieden sein.
In den nächsten Ausgaben folgen noch Berichte vom Schützenfrühstück, Schützenball und dem Königsempfang im Rathaus.