Konstituierung hat stattgefunden

Die Mitglieder des Stiftungsvorstandes und des Stiftungsrates (von links): Dieter Brinkmann, Siegmar Bahr, Rainer Oelze, Uwe Klöppner, Sven von Holt, Ewald Dobler, Detlef Macke und Wolfgang Keunecke.

„Mehr Werte für Menschen-Stiftung“ der Volksbank eG in Seesen: Stiftungskapital beträgt 500.000 Euro

Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der Volksbank haben Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, die Stiftung „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“ zu gründen. Zwischenzeitlich hat die zuständige Stiftungsbehörde, das heißt das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport – Regierungsvertretung Braunschweig, die Anerkennung als rechtsfähige Stiftung erteilt. Ebenso liegt die vorläufige Bescheinigung des Finanzamtes Gandersheim über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit der Stiftung vor. Der Stiftungsvorstand setzt sich zusammen aus den Herren Dieter Brinkmann (Vorstandsmitglied), Ewald Dobler (Aufsichtsratsvorsitzender) und Wolfgang Keunecke (Vorstandsmitglied).
Die Stiftung fördert ausschließlich Projekte im Geschäftsgebiet, das heißt in den Regionen Alfeld, Bad Gandersheim, Bockenem, Langelsheim und Seesen. Damit ist eine langfristige Förderung der Region verbunden, unabhängig vom Ergebnis der Bank. Darüber hinaus wird erreicht, dass die Stiftung ständig mit dem 150-jährigen Jubiläum in Verbindung gebracht wird. Gemäß der Satzung wird der erste Stiftungsrat durch den Vorstand der Volksbank eG in Seesen benannt.
Vor dem Hintergrund der regionalen Aufstellung der Bank sind folgende Mitglieder aus der Vertreterversammlung der Volksbank im Stiftungsrat tätig: Sven von Holt aus Holle (Geschäftsführer), Siegmar Bahr aus Lutter (Bauunternehmer), Uwe Klöppner aus Seesen (Sozialversicherungsangestellter), Detlef Macke aus Harriehausen (Landwirt) und Rainer Oelze aus Alfeld (Steuerberater).
Während der konstituierenden Sitzung des Stiftungsrates wurde Sven von Holt zum Vorsitzenden des Stiftungsrates und Rainer Oelze zum stellvertretenden Vorsitzenden des Stiftungsrates gewählt. Das Stiftungskapital beträgt zurzeit 500.000 Euro, wobei jeweils nur die Erträge aus dem Stiftungskapital und Spenden ausgeschüttet werden dürfen.
Mit der Stiftung macht die Volksbank deutlich, wie wichtig ihr das Wohlergehen der Menschen in der Region ist und „am Herzen liegt“. „Wir sind sicher, dass die „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“ viele Menschen anspricht, die durch Zustiftungen und Spenden zum langfris­tigen Erfolg mit beitragen und damit die Regionen im Geschäftsgebiet der Volksbank fördern“, berichtet Dieter Brinkmann. Die „Mehr Werte für Menschen-Stiftung der Volksbank eG in Seesen“ hat es sich zum Ziel gesetzt, in der Region Alfeld, Bad Gandersheim, Bo-ckenem, Langelsheim und Seesen den Bereich Kunst und Kultur zu fördern. Weiterhin sollen hilfebedürftige Menschen gefördert werden; und auch im Bereich der Jugendhilfe soll die neue Stiftung die Unterstützung von Bildung und Erziehung fördern. „Antragsberechtigt sind gemäß Satzung steuerbegünstigte Körperschaften des Öffentlichen Rechts“, erklärt Ewald Dobler.
Die ersten Spenden sind bereits durch verschiedene Veranstaltungen der Volksbank eingegangen. So werden alle Erlöse, die die Volksbank beispielsweise beim Glücksradspiel eingenommen hat, und noch einnehmen wird, an die Stiftung gespendet.
Ebenso verhält es sich mit dem Kartenverkauf aus der Veranstaltung „Kabarett und Kapital: So schön kann Krise sein“ mit dem Kabarettisten Christoph Brüske.
„Und natürlich hoffen wir, dass auch sonst viele Menschen aus unserem Geschäftsgebiet die Stiftung unterstützen, damit diese langfristig und erfolgreich bei der Umsetzung regionaler Projekte helfen kann“, so Vorstandsmitglied Wolfgang Keunecke.