Krafstoffspur hält die Wehren auf Trab

Von Bad Grund über Münchehof zog sich die Kraftstoffspur bis hinein in die Seesener City.
Das Auslaufen von Krafstoff hielt gestern die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Seesen, Münhehof und Herrhausen auf Trab. Gegen 13 Uhr wurden die Einsatzkräfte gerufen, als entdeckt wurde, dass ein Seesener Fahrzeugführer von Bad Grund aus nach Seesen gefahren war und dabei kontinuierlich die Straßen verunreinigte. Offenbar war er im Begriff, das Auto in eine Werkstatt zu bringen.
Bis in den Nachmitttag hinein dauerte die Beseitigung an. Wie Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke gegenüber dem „Beobachter” erklärte, konnte der Autofahrer relativ schnell ermittelt werden.