Kreativ-Ausstellung lockt ins Bürgerhaus

Für alle Generationen war etwas dabei.

Beim Tag der offenen Tür der LAB Seesen finden Handarbeiten und Kuchen ihre Abnehmer

Wer einfach immer der Nase, sprich dem Kaffeeduft folgte, der landete am Donnerstag ganz automatisch beim diesjährigen „Tag der offenen Tür“ in den Räumen der Seesener LAB (Lange Aktiv Bleiben) im Bürgerhaus.

Für viele Besucher des Wochenmarktes auf dem Jacobsonplatz eine willkommene Gelegenheit, dort einmal im Sortiment zu stöbern.
Die Veranstaltung war nämlich wie gewohnt mit einer Kreativ-Ausstellung verbunden. Wer noch wärmende Socken, Schals oder gestrickte Oberbekleidung für die kalte Jahreszeit suchte, der war hier genau an der richtigen Adresse. Außerdem im Angebot waren wie gewohnt Kuscheltiere, Topflappen und Tischläufer in allen Farben und Variationen, Lavendel-Duftsäckchen, gestickte, dekorative Bilder sowie umhäkelte Kleiderbügel – alles selbst in stundenlanger, liebevoller Handarbeit hergestellt. Sogar Pflaumenmus und leckere Erdbeer-, Heidelbeer- oder Sauerkirschkonfitüre fehlten nicht.
Mehr Besucher hätten es schon gerne sein können, am Ende zeigten sich die rührigen LAB-Damen um Vorsitzende Waltraud Uhde mit der Resonanz dann aber doch recht zufrieden. Gern wieder mit dabei war beispielsweise Seesens 1. stellvertretender Bürgermeister Jürgen Ebert, und auch Münchehofs Ortsbürgermeisterin Dorothea Uthe-Meier ließ sich einen Besuch nicht nehmen. Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste mit einer großen Auswahl an selbst gebackenem Kuchen sowie Bockwürstchen mit Nudel- oder Kartoffelsalat.