Kreative Ideen aus Handbarbeit

LAB-Vorsitzende Waltraud Uhde konnte auch die Stellvertretende Landesvorsitzende Ellen Knoop begrüßen.

LAB Seesen öffnete auch diesmal wieder seine Türen im Bürgerhaus

Frischer Kaffeeduft und ein üppiges Kuchenbuffet zogen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher in die Räumlichkeiten der LAB („Lange aktiv bleiben“) Seesen im Bürgerhaus.


Hier warteten am Donnerstagvormittag die fleißigen Mitglieder am Tag der offenen Tür mit selbstgebackenen Kuchenkreationen und selbstgestrickten Jäckchen, Söckchen und Plüschtieren auf die Besucher.
Wer erst zur Mittagszeit einkehrte und statt Kaffee und Kuchen lieber etwas Herzhaftes essen wollte, konnte es sich bei Kartoffel- und Nudelsalat und Bockwurst gut gehen lassen. Im Anschluss lockte dann die große Kreativausstellung. Leider hielt sich der Besuch im Vergleich zum Vorjahr in Grenzen, auch weil es draußen in Strömen goss.
Wer noch ein warmes Paar Socken für den bevorstehenden Winter oder einfach eine schmucke Strickjacke suchte, wurde schnell fündig. Zudem im Angebot waren selbst hergestellte Teddys, behäkelte Kleiderhaken, aber auch leckere Marmelade und mehr. Natürlich blieb auch noch genug Zeit zum Nölen und Klönen.
Als Gast durften die LAB-Damen in diesem Jahr unter anderem die stellvertretende Landesvorsitzende Ellen Knoop aus Neu Wulmstorf in der Nähe von Hamburg willkommen heißen.
Das rührige LAB-Team in Seesen um Waltraud Uhde dürfte mit dem Ablauf der traditionellen Kreativausstellung, ehemals Weihnachtsbasar – aber dennoch sehr zufrieden gewesen sein.