Kung Fu-Lehrgang mit Großmeister aus Los Angeles

Goslar (bo). Am 2. und 3. April veranstaltet der Verein TAO (asiatische Kampfkünste und Lebensweise Goslar e. V.) einen Kung Fu Lehrgang mit dem Großmeister Dr. Hans-Ulrich Sommer aus Los Angeles. Der Verein freut sich, dass sich Großmeister Dr. Sommer bereit erklärt hat, für den Lehrgang als Dozent zur Verfügung zu stehen. Es werden neben Goslarer Schülern auch Meister und Schüler aus Berlin, Hannover, Braunschweig und Steinfurt als Lehrgangsteilnehmer erwartet.
Thema des Lehrgangs ist das Erlernen der Ellenbogenform Baat Jung Tow Kuen, acht Ellenbogenformen aus dem Sou Gar Kune Kung Fu System.
Den Teilnehmern werden zu Beginn des Unterrichts einige Grundprinzipien des Ellenbogeneinsatzes erläutert. Anschließend werden Partnerübungen durchgeführt sowie der Ablauf der Form vermittelt.
Die Baat Jung Tow behandelt acht Grundprinzipien des Ellenbogeneinsatzes wie pressen, schlagen, stoßen, durchbohren; gerade oder mit vertikaler / horizontaler Schwungbewegung. Neben den Gundtechniken sind auch Kombinationsanwendungen für die Selbstverteidigung in der Form enthalten.
Der Gebrauch von Fauststößen und Fußtritten wird in der Kampfkunst alltäglich in allen möglichen Variationen geübt. Der Einsatz der Ellenbogen dagegen bleibt oftmals nur den fortgeschrittensten Schülern vorbehalten, da es sich hierbei um das Kämpfen auf der Nahdistanz, im engen Kontakt mit dem Gegner, handelt.
Dieser Lehrgang ist eine Einführung in den Gebrauch der Ellenbogen als Mittel zum Angriff und zur Abwehr als auch zur Überbrückung und zum Wurf auf kurzer Distanz. Gezeigt werden verschiedene Arten des Ellenbogeneinsatzes sowie deren praktische Anwendung. Anschließend werden die einzelnen Anwendungen als Form aneinandergereiht.
Sou Gar Kune ist ein sehr altes chinesisches Kampfkunstsystem. Es existieren weltweit unzählige Kung Fu Stilarten. Die meisten wurden bis vor Kurzem nur innerhalb der Familie weitergegeben.
Kung Fu ist für jedermann erlernbar und hat schon nach kurzer regelmäßiger Übung positive gesundheitliche Wirkung auf den Körper und Geist. Kung Fu ist sehr gut für die Selbstverteidigung geeignet. Es fördert darüber hinaus den Stressabbau und stärkt das Immunsystem, da auch Meditation und Chi Gong Teil des Kung Fu Trainings sind. Der ganzheitliche Aspekt auf den Körper wird somit berücksichtigt.
Der Lehrgang findet in der Turnhalle der Schillerschule, Zehntstraße in Goslar, am 2. April von 14 bis 18 Uhr und am 3. April von 9 bis 13 Uhr statt. Mitzubringen sind lockere Trainingskleidung und Turnschuhe mit heller Sohle.
Interessenten erhalten weitere Informationen und können sich bei Petra und Frank Wesche, Telefon (05321) 18177, oder unter www.tao-gs.de anmelden.