Lecker kochen, fit bleiben, kreativ sein

In der modernen Lehrküche der BBS an der Hochstraße: Außenstellenleiterin Petra Rothfuchs (Mitte) und Geschäftsführerin Vera Gadde (rechts) mit Programmbereichsleiterin Heike Brümmer bei der Vorstellung des Herbst-/Winterprogramms der Volkshochschule.

Außenstelle Seesen der Kreisvolkshochschule bietet im neuen Herbst-/Winterprogramm attraktive Kurse an

„Bildung lässt sich nicht downloaden“, mit diesem Zitat des bekannten Fernsehmoderators Günther Jauch wirbt die Volkshochschule im Landkreis Goslar im Editorial des neuen Herbst-/Winterprogramms für ihre vielfältigen Angebote. Rund 650 Kurse stehen wieder einmal zur Wahl. Was das Heft selbst angeht, so hat man sich mittlerweile gut an die moderne, lesefreundliche, übersichtliche und durchgehend farbige Aufmachung gewöhnt. Allerdings ist ein markanter Platz frei geblieben, und zwar der der Kvhs-Leitung. Nachdem Harald Spaude in den Ruhestand gegangen ist, ist der Posten derzeit (noch) vakant. „Die Stelle ist aber schon längst ausgeschrieben worden und das Bewerbungsverfahren läuft“, sagte Heike Brümmer. Sie verantwortet aktuell den Programmbereich „Kreatives, Kunstgeschichte, Junge vhs, Literatur und Fotografie“. Heike Brümmer stellte das neue Programmheft – es gliedert sich abermals in die Bereiche Mensch und Umwelt, Kunst und Kultur, Gesund und Vital, Sprachen, Berufliche Bildung, Grundbildung und Junge vhs – jetzt in Seesen zusammen mit Vhs-Außenstellenleiterin Petra Rothfuchs und Geschäftsführerin Vera Gadde vor.
Durchgestartet im neuen Semester wird ab dem 28. August.

Mehr zum Thema lesen Sie in der gedruckten Ausgabe des "Beobachters" vom 17. August 2017.