Lecker kochen, Sprachen lernen, entspannen

Außenstellenleiterin Petra Rothfuchs (rechts) und Geschäftsführerin Vera Gadde mit dem stellvertretenden Leiter der Kreisvolkshochschule Goslar, Harald Spaude, bei der Vorstellung des Frühjahr-/Sommerprogramms.

Außenstelle Seesen der Volkshochschule bietet im neuen Semester 63 Kurse an / Anmeldungen nun auch telefonisch

In zweieinhalb Wochen, am 3. Februar, beginnt das neue Frühjahr-/Sommerprogramm bei der Volkshochschule im Landkreis Goslar. Und wie üblich ist das noch druckfrische Kursheft natürlich schon vorher auf dem Weg in die Haushalte.

Abonnenten des Seesener „Beobachter“ haben das Heft bereits direkt nach Hause geliefert bekommen. Alle anderen können es ab sofort beispielsweise im Bürgerbüro im Rathaus oder in der Stadtbücherei im Bürgerhaus abholen. Und dann kann auch schon die Auswahl der Kurse beginnen.
Wie gewohnt wurde das neue Programm, speziell das der Außenstelle Seesen mit Rhüden, im Rahmen eines Pressegesprächs vorgestellt. Eigens dafür war auch der stellvertretende Leiter der Kreisvolkshochschule, Harald Spaude, nach Seesen geeilt. Zusammen mit der Leiterin der Außenstelle Seesen, Petra Rothfuchs, und Geschäftsführerin Vera Gadde präsentierte Spaude nicht nur die insgesamt 63 Angebote für die Bildungshungrigen vor Ort, sondern berichtete vor allem über Neuigkeiten. Eine betrifft beispielsweise das neue, bundesweit einheitliche „Bubbles“-Logo der Volkshochschule. Auf dem neuen Programm ist es bereits zu finden. Die bunten „Bläschen“ stehen unter anderem für die Vielfalt des Angebots. „Damit einher geht in naher Zukunft auch eine übersichtlichere und lesefreundlichere Gestaltung des Heftinhalts“, machte Harald Spaude deutlich. Das im August erscheinende Herbst-/Winterprogramm werde sich von der Aufmachung her komplett anders präsentieren. Ebenfalls neu: Anmeldungen sind jetzt nicht mehr nur schriftlich, sondern auch telefonisch während der Öffnungszeiten in den Geschäftsstellen möglich. „Und damit unsere Kunden auch fit in den Tag starten beziehungsweise ihn fit beschließen können, gibt es im Internet das neue Angebot ‘vhs.Motions’“, sagt Spaude. Unter www.vhs-motions.de kann man sich als Gast kostenlos einloggen und unter Anleitung ein 15-Minuten-Training mit Bewegungs- und Entspannungsübungen absolvieren. Sogar ein Live-Chat mit dem Trainer ist hier möglich.
Zwar verzeichne man nicht zuletzt vor dem Hintergrund des demografischen Wandels eine eher stagnierende Teilnehmerzahl, doch mit dem breiten Spektrum an Angeboten für alle Interessen- und Altersgruppen sei man bestens gerüstet. Letztlich kündigte Harald Spaude an, dass er ab 1. April dieses Jahres die Leitung der Kvhs Goslar übernehmen werde. Die amtierende Chefin Ute Lange wolle auf eigenen Wunsch kürzer treten und werde dann auf den Stellvertreterposten wechseln.
Doch zurück zum aktuellen Angebot in der Außenstelle Seesen. Hier gibt es neben den „Klassikern“ auch wieder einige ganz neue Kursangebote. Vera Gadde verwies hier unter anderem auf „Stricken und Häkeln für Anfängerinnen und Anfänger“, auf einen Einstiegskurs für Laufanfänger nach dem Paderborner Laufprogramm, die Schnupperkurse Französisch und Spanisch für den Urlaub sowie das Kochen für junge Menschen ab 14 Jahre.
Die Gesundheitsförderung nimmt wieder einen hohen Stellenwert im Frühjahrsprogramm der Volkshochschule ein. Das zeigt sich nicht nur am Kurs „Zeit für Entspannung“ und gleich mehreren Yoga-Kursen, sondern auch an Angeboten wie „Autogenes Training“, „Body-Cross-Training“, „Rota-Therapie“, „Wirbelsäulen- und Beckenbodengymnastik“ oder „Homöopathie“.
Im Bereich Sprachen werden wie gewohnt Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch abgedeckt. Es gibt Kurse für alle Stufen, also vom Anfänger ohne jegliche Vorkenntnisse bis zum versierten Sprachenkenner.
Auch bei den EDV-Kursen ist die Bandbreite groß. Ob ein PC-Kurs speziell für Frauen oder für die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, ob das Arbeiten mit Word und Excel oder ein „Wegweiser durch das Internet“ im Rahmen der Seniorenakademie – für jeden ist etwas dabei.
Natürlich kommen auch kulinarische Themen nicht zu kurz. So bietet Petra Rothfuchs beispielsweise die Kurse „Kochen – weil es Spaß macht“ und „Kochen für junge Menschen“ an, während Dozentin Kadriye Özdemir mit der türkischen Küche vertraut macht.
Nicht zu vergessen bei alledem sind die Kultur- und Geschichtskurse. In der „Literatur am Vormittag“ geht es diesmal um Bertolt Brecht, Elisabeth Paetz-Kalich führt abermals in Aquarell-, Ölmalerei und Zeichnen“ ein und Horst Hanelt begibt sich mit den Teilnehmern unter dem Titel „Die „Gründung des Herzogtums Braunschweig“ auf historische Spurensuche.
Wie Geschäftsführerin Vera Gadde abschließend erklärte, stehe man Anregungen für neue Kursthemen und damit neuen Dozenten immer aufgeschlossen gegenüber.
Die Anmeldungen zu den Kursen können ab sofort erfolgen. Das Büro der Kvhs in den Berufsbildenden Schulen Seesen in der Hochstraße (Haupteingang rechts) ist montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr offen. Ansprechpartnerin ist Geschäftsführerin Vera Gadde. Unter der Rufnummer (05381) 1219 oder via E-Mail seesen@vhs-goslar.de ist sie erreichbar. Anmeldungen zu den Kursen können wie gewohnt schriftlich – entweder mittels des Anmeldebogens im Programmheft, per Fax unter (05381) 938799 oder im Internet unter www.vhs-
goslar.de –, aber neuerdings auch telefonisch zu den angegebenen Zeiten erfolgen.