Leiter der Werkfeuerwehr Crown in den Ruhesstand verabschiedet

Jürgen Ebert überbrachte als 1. stellvertretender Bürgermeister die Grußworte der Stadt Seesen und sprach seinen Dank aus. "Er hat die Werkfeuerwehr deutlich geprägt!"

Gründungsmitglied der Werkfeuerwehr Manfred Sydekum löscht seinen letzten Brand. Christian Mohr und Torsten Warnecke übernehmen die Führung der Werkfeuerwehr.

Bereits am 1. Juni wurde der Leiter der Werkfeuerwehr Crown Manfred Sydekum (WOBM) mit einer kleinen Zeremonie feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Der Crown Operations Director Klaus-Dieter Florian ging in einem kurzen Rückblick auf die Geschichte der Werkfeuerwehr ein, die am 28. Juni 1983 nach dem Großbrand gegründet wurde. Manfred Sydekum war damals eines der Gründungsmitglieder der Wehr und übernahm 1996 die Wehrführung. In seiner Amtszeit wurde unter anderem ein neues Tanklöschfahrzeug angeschafft, ein Gerätewagen ausgerüstet und die Ausrüstung modernisiert. Im Jahre 1997 in der Nacht vom 20. auf den 21. März beim Brand des Dosenlagers in der Halle 23, gab es das größte Schadensfeuer, das seit dem Großbrand von 1983 bewältigt werden musste. Heute verfügt die Werkfeuerwehr über eine zeitgemäße Ausrüstung, was insbesondere dem Einsatz von Manfred Sydekum zu verdanken ist. Die Werkfeuerwehr ist mittlerweile nicht nur auf dem Werkgelände im Einsatz, sondern unterstützt mit Mannschaft und Material im Bedarfsfall auch die Freiwillige Feuerwehr im Stadtgebiet. Im Jahr 2011 musste die Werksfeuerwehr 29 Mal zu Einsätzen ausrücken. Klaus-Dieter Florian dankte Manfred Sydekum für seinen unermüdlichen Einsatz im Namen der Geschäftsleitung und der Belegschaft.

Der 1. stellvertretende Bürgermeister Jürgen Ebert überbrachte die Grußworte der Stadt, auch Norbert Stephan als Vorsitzender des Feuerschutzausschusses ließ es sich nicht nehmen, sich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Die Feuerwehren wurden durch den Stadtbrandmeister Jürgen Warnecke und dem ehemaligen Bezirksbrandmeister Ottmar Niemann vertreten, auch das Stadtkommando war der Einladung gerne gefolgt. Ottmar Niemann brachte in einem kleinen Rückblick die gute Zusammenarbeit mit mancher Anekdote in Erinnerung. Die Kameraden Christian Mohr und Torsten Warnecke die jetzt die Wehrführung übernommen haben, überreichten Manfred Sydekum in alter Sitte seinen Helm und ein kleines Geschenk im Namen seiner Kameraden, zudem konnten sie ihn – Aufgrund seiner geleisteten Arbeit - zum Ehrenwerkbrandmeister ernennen. Mit einem kleinen Imbiss ging die Feierstunde unter den Klängen des Musikzuges Rhüden zu Ende.