„Lettlandhilfe“ sammelt ab Donnerstag

Die „Kirchliche Lettlandhilfe“ erinnert jetzt noch einmal daran, dass der Startschuss für die diesjährige große Sammelaktion im Vorfeld des nächsten humanitären Hilfstransportes mit dem Ziel Rauna am kommenden Donnerstag, 27. September, fällt. Die Annahmestelle in der ehemaligen Teigwarenfabrik (Bismarckstraße, Ortsausgang Richtung Herrhausen) ist dann – wie bereits berichtet – am Donnerstag, 27. September, am Freitag, 28. September, sowie am Sonnabend, 29. September, jeweils in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Qualitativ gut erhaltene Sachspenden werden zudem am Montag, 1. Oktober, sowie am Dienstag, 2. Oktober, entgegengenommen – dann jedoch in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr.
Wie in diesem Zusammenhang verlautete, bestehe in erster Linie ein erheblicher Bedarf an warmer Damen- und Herrenbekleidung; vor allem aber an warmer Bekleidung für Kinder und Jugendliche. Der „Wunschzettel" erstrecke sich darüber hinaus zudem abermals auf Hausrat, Keramik- und Porzellangeschirr, auf Töpfe und Pfannen sowie auf elektrische Kleingeräte wie beispielsweise Kaffeemaschinen, Wasserkocher, kleinere Küchenmaschinen oder aber Stabmixer, um nur einiges zu nennen. Nicht angenommen würden dagegen Elektro-Großgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke und Kühltruhen oder Möbel.