Lions-Damen unterstützen HilDe-Tanzcafé

Die Damen des Lions Clubs Seesen-Osterode Roswitha von Gandersheim übergaben den Organisatoren des HilDe-Tanz-Cafés einen Scheck über 1000 Euro.

Hannelore Holzgraefe und Mitstreiterinnen übergeben 1000-Euro-Scheck

Seesen (bo). Im Seniorenpflegeheim St. Vitus ist einmal im Monat das ganze Haus voller Musik, und zwar immer dann, wenn Joachim Berndt zum Tanz-Café der Organisation HilDe (Hilfe bei Demenz) aufspielt. Dann darf getanzt und geschunkelt werden, dann wird mitgesungen oder nur mitgesummt oder man genießt sein Stückchen Kuchen und einen guten Kaffee.
Berndt, der selbst bereits 78 Jahre zählt und im Christopherusheim in Hildesheim wohnt, hat vor 15 Jahren sein Hobby zur Passion gemacht und spielt seither in regelmäßigen Abständen in sechs verschiedenen Alten- und Pflegeheimen sowie Demenzabteilungen zum Tanz auf, so auch bereits im vierten Jahr im Altenzentrum St. Vitus in Seesen. Er weiß, was seine Generation mag und welche Lieder besonders gut ankommen. Und so klingen dann Melodien wie das Kufsteinlied, die Caprifischer, der Holzmichel oder der Radetzkymarsch durch die Einrichtung. Lieder, deren Melodie und Text auch den an Demenz erkrankten Menschen noch immer im Gedächtnis verhaftet sind, selbst wenn der Alltag und die Personen um sie herum ihnen längst fremd wurden. Bei den alten, so vertrauten Melodien kommen auch diese Menschen wieder aus ihren Schneckenhäusern des Vergessens und der Angst hervor, zeigen wieder Anteilnahme oder singen gar lauthals mit. Um diesen Menschen und auch allen tanzfreudigen Senioren oder Angehörigen diese doch so wichtige Form der Begegnung und Kommunikation zu erhalten, stand für die Damen des Lions-Club Seesen-Osterode „Roswitha von Gandersheim“ auch in diesem Jahr fest, dass der Erlös des „Spezialitäten-Cafés“ auf dem Frühlingsfest in Seesen der Finanzierung dieser Tanz-Nachmittage zugute kommen sollte. Und so freute sich die Ende Juni noch amtierende Clubpräsidentin Hannelore Holzgraefe im Beisein ihrer Lions-Freundinnen Maren Franke und Dr. Andrea Huth und vieler tanzwilliger und musikbegeisterter Seniorinnen und Senioren, einen Scheck in Höhe von 1000 Euro an Christiane Berndt-Knop, Irina Kloss und Erika Klöppner von HilDe übergeben zu können, der für ein weiteres Jahr das HilDe Tanz-Café sichern wird.
Das nächste Tanz-Café findet übrigens am Montag, 27. August, statt. Mit vier Euro ist man mit von der Tanzpartie.