"Löwenjäger" in Bornhausen geboren

Rhodesian Ridgeback-Hündin Dhakiya in Bornhausen mit ihren 11 Welpen in der "Wurfkiste".

In der letzten Juni-Ausgabe des Boulevard Magazins berichteten wir bereits unter dem Titel „In Bornhausen sind die Löwen(-hunde) los“ über die Bornhäuser Familie Morig und deren Zuchthunde. Am 05. Januar hat die Rhodesian Ridgeback-Hündin Dhakiya in Bornhausen 11 muntere Welpen zur Welt gebracht.

Der stolzen Mama und dem Nachwuchs geht es gut. Große Würfe sind bei dieser Rasse, die ihrem Ursprung nach im Süden Afrikas für die Großwildjagd Verwendung fanden, keine Seltenheit. Vater der Welpen ist der siebenjährige Multi-Champion Banda La Farasi Eno Bakari, der auch im Hause Morig bewundert werden kann. Die Elterntiere mussten sich strengen Kontrollen des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen e.V.) unterwerfen, bevor einer Verpaarung unter dem Namen “Heartbreakridge” stattgegeben werden konnte. „Unsere Hunde sind typische Ridgebacks“, so Annett Morig. „Sie leben mit uns in der Familie, sind wachsam und lieb mit den Kindern. Dhakiya zeigt charakterlich oft die Ursprünglichkeit ihrer Herkunft. Sie ist sehr temperamentvoll, wachsam und kann sehr dickköpfig sein, aber zum Beispiel mit unserer kleinen Tochter verhält sie sich sehr sanft und vorsichtig.“ Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Familie Morig unter ww.enobakari.de.