Männer fahren besser! – Klischee oder Realität?

„Typisch Mann, typisch Frau“ – Schüler des Jacobson-Gymasiums wollten im Praxistest herausfinden, ob die These „Männer fahren besser“ nur ein Klischee ist oder ob mehr dahinter steckt.

Seminarfachkurs des Jacobson-Gymnasiums führte Untersuchungen durch / Freitag Präsentation der Ergebnisse

Bereits im November führten Schülerinnen und Schüler des Jacobson-Gymnasiums eine Untersuchung zu dem Thema „Typisch Mann, typisch Frau“ durch. Der Seminarfachkurs des 12. Jahrgangs von Marcus Marten-Bexten ließ seine Probanden mit einem Traktor und einem einachsigen Anhänger zwei Fahraufgaben auf dem Schützenplatz absolvieren. Zuerst sollte der Anhänger auf einer geraden Strecke rückwärts geschoben werden. Bei der zweiten Aufgabe sollten die Probanden wenden und dazu in eine mit Hütchen dargestellte Straße rückwärts einfahren.
Die weiblichen Fahrer der Kategorie Ü30 hatten im Durchschnitt sechs Jahre mehr Fahrerfahrung als die männlichen Fahrer der Kategorie Ü30. Trotzdem waren die Männer zehnmal schneller bei der ersten Aufgabe als die Frauen.
Bei der zweiten Aufgabe waren die Frauen mehr als drei Minuten langsamer im Schnitt als die Männer. Auch bei Betrachtung der Korrekturversuche zeigt sich, dass die Männer mit nur 0,2 eindeutig weniger gebraucht haben als die Frauen, die im Schnitt fünf gebraucht haben. Den Frauen ist aber zu-gutezuhalten, dass 80 Prozent von ihnen noch keine Erfahrungen mit einem Anhänger gemacht hatten. Die Spanne zwischen Männern und Frauen in der Kategorie Ü18+Ü30 sah jedoch ganz anders aus. Die Männer hatten zwar fast doppelt so viel Fahrerfahrung als die Frauen, aber lagen mit 3,6 Korrekturversuchen knapp über denen der Frauen (3,3). Die Männer waren bei der ersten Aufgabe nur noch 1,5 Minuten schneller und bei der zweiten Aufgabe nur noch 1,3 Minuten.
„Männer können besser fahren“ – dieses Klischee scheint sich also nur teilweise bestätigt zu haben. Weitere Ergebnisse und Darstellungen sind im Foyer des Jacobson-Gymnasiums ab diesem Freitag ausgestellt.