Malmsheimer und Wartke in Seesen

Am 25. Februar gastiert Bodo Wartke mit seinem aktuellen Musikkabarett-Programm „Was, wenn doch?“ in Seesen.

Das Beste zum 30. Geburtstag: Weitere hochkarätige Gastspiele im neuen Jahr beim Kulturforum Seesen

„Das Beste zum 30. Geburtstag“ heißt die aktuelle Gastspielreihe des Kulturforums Seesen und zum Start in die zweite Hälfte mit dabei: Jochen Malmsheimer und Bodo Wartke!

Seinem Lieblingsthema „Die Deutsche Sprache“ wird sich Jochen Malmsheimer einmal mehr bei seinem Gastspiel am Freitag, 10. Februar, 20 Uhr, in der Aula im Schulzentrum Seesen, widmen. Der wortgewaltige Sprachakrobat gilt als der Erfinder des epischen Kabaretts und wurde dafür inzwischen mit allen wichtigen Kabarettpreisen ausgezeichnet. Er präsentiert sein etwas fremd und sperrig klingendes Kabarettprogramm „Ermpftschnuggn tröda – hinterm Staunen kauert die Frappanz“.
Sprachlich ereignen sich in seinem Wortgestöber eine ganze Menge Missverständnisse, Unverständnisse und Einverständnisse, sei es in der ersten Reihe, im eigenen Heim, in fremden Ländern oder in den „Psalmen der Sorge“. Und am Ende fügt sich alles schön zusammen, mit Subjekt, Prädikat und Objekt, also in ganzen Sätzen wie es sich gehört – ein einziges kabarettistisches Fest, zu dem man denkt: Was hat sich Malmsheimer jetzt wieder in Sachen deutsche Sprache einfallen lassen?
Karten im Vorverkauf gibt es in Seesen in der Buchhandlung Isabella Beier, Jacobsonstraße oder direkt beim Seesener „Beobachter“ in der Lautenthaler Straße, in Goslar im DER-Reisebüro am Bahnhof, telefonisch unter (05381) 3967 oder 5817, online unter www.kulturforum-seesen.de oder an der Abendkasse.
Wenige Tage später, am Sonnabend, 25. Februar, gastiert Bodo Wartke, Gentleman-Entertainer am Steinway-Flügel mit seinem aktuellen Musikkabarett-Programm „Was, wenn doch?“ nachdenklich und unterhaltsam zugleich auf der Bühne des Kulturforums Seesen.
Wer für das bereits ausverkaufte Konzert, das Wartke-Fans aus der ganzen Region nach Seesen führt, keine Karte erwerben konnte, dem sei das Gastspiel am 3. Mai in Wolfsburg empfohlen.