Mario Nortmann übernimmt Gärtnereibetrieb

Karlheinz und Ursula Nortmann geben den Familienbetrieb mit Gärtnerei und Lebensmittelladen in die Händen vonSohn Mario, der unterstützt wird von Ehefrau Alexandra.

Am 1. Juli beginnt ein weiterer Abschnitt in der Geschichte des Münchehöfer Familienbetriebes

Münchehof (bo). Zum 1. Juli beginnt ein weiterer Abschnitt in der Geschichte der Gärtnerei und Lebensmittel Nortmann in Münchehof. Nach 27 Jahren geben die Eheleute Ursula und Karlheinz Nortmann zum 1. Juli den Betrieb in dritter Generation an ihren Sohn, Gärtnermeister Mario Nortmann, ab. Das große Sortiment aus einer Vielzahl an Stiefmütterchen, Primeln, Alpenveilchen, Beet- und Balkonpflanzen soll weiterhin auf einer stattlichen Größe von 4000 Quadratmeter Gewächshaus- und Verkaufsfläche produziert werden – damit die Kundschaft auch nach fast 65 Jahren ihre wahre Freude an der blühende Pracht in den Gewächshäusern der Gärtnerei Nortmann hat. Weiterhin wird die Grabstellenbetreuung, auch über die Treuhandgesellschaft, Trauerfloristik sowie Blumenschmuck für jegliche Familienfeiern im erweiterten Maß angeboten.
Unterstützung bekommt Mario Nortmann durch seine Frau Alexandra, die den Edeka-Lebensmittelladen leiten und auch für die Floristik zuständig sein wird. Auch die ehemaligen Inhaber und die langjährigen Mitarbeiter stehen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.