Marketing-Club Harz in Seesen sportlich aktiv

Michael Bitter, Präsident vom Marketing-Club Harz, begrüßte gemeinsam mit Geschäftsführer Peter Riehm die Teilnehmer und Gäste in der Sehusa Wasserwelt.

Präsentation der neuen Spiel!Golf-Anlage in der sehusa wasserwelt weckt den Ehrgeiz der Teilnehmer

Von Antonio Mateo, Seesen

In der vergangenenWoche hatte der Marketing-Club Harz seine Mitglieder und Gäste zu einer „Marketing-vor-Ort-Veranstaltung“ in die sehusa wasserwelt Seesen eingeladen. Bereits vor einigen Jahren konnten sich die Mitglieder des Marketing-Clubs Harz von der kontinuierlichen Weiterentwicklung der sehusa wasserwelt, von seinem sportlich ausgerichteten Hallenbad zu einem Freizeitbad mit einer attraktiven Saunalandschaft, überzeugen. Michael Bitter, Präsident vom Marketing-Club Harz, begrüßte die Teilnehmer und Gäste in Seesen. Wie Golf und der Betrieb eines Hallenschwimmbades zusammenpassen, sollten die Anwesenden noch an diesem Tag erleben dürfen. Zuvor berichtete Geschäftsführer Peter Riehm jedoch ausführlich über die in den letzten Jahren durchgeführten Modernisierungsmaßnahmen sowohl im Außenbereich der Saunalandschaft, mit Außenpool und Liegedeck, aber auch im Liegewiesenbereich des Bades. Eine großzügige Terrassenanlage mit Sandstrand, einem Beach­sportfeld und die Spiel!Golf-Anlage wurden hier errichtet.
Nachdem noch einige wichtige Unternehmensdaten aus der Holding Wirtschaftsbetriebe der Stadt Seesen/Harz GmbH die Informationen abrundeten, wie zum Beispiel die erfolgte Fusion der Versorgungsbetriebe Seesen mit der Harz Energie sowie die aktuellen Besucherzahlen des Jahres 2011 der sehusa wasserwelt mit rund 223.000 Gästen einschließlich gut 34.000 Saunagästen, ließen es sich die Mitglieder des Marketing-Clubs Harz nicht nehmen, nach einer kulinarischen Verwöhnung, die Spiel!Golf-Anlage im Rahmen eines Turniers zu testen.
Die besondere Bauweise der Spiel!Golf-Anlage hat es in sich. Auf neun Bahnen, die mit Kunstrasen ausgestattet sind, wurden 18 Löcher gespielt. Durch die bewusst eingearbeiteten Hindernisse bedurfte es Geduld und Geschicklichkeit, um den kleinen Golfball ins Ziel zu bringen. Im sportlichen Wettkampf wurden die Plätze eins bis drei ermittelt und die Medaillen den glücklichen Gewinnern überreicht. Den ersten Platz sicherte sich Konrad Ziervogel mit nur 40 Schlägen. Gefolgt von Wolfgang Lampe-Traupe mit 44 Schlägen auf Platz zwei und Peter Weihe auf dem dritten Platz mit nur einem Zähler mehr. Zuvor musste der dritte Platz erst – durch ein Stechen – ermittelt werden, da neben Peter Weihe auch Monika Spät 45 Schläge erzielt hatte. Im Stechen setzte sich jedoch der Routinier durch und verwies Monika Spät auf den unglücklichen vierten Platz.
Der Spaßfaktor war hoch und so war es auch vom Gastgeber gewollt. „Ich bin mit dem Ablauf sehr zufrieden. Das Wetter hätte besser nicht sein können, und den Teilnehmern hat es sichtlich Spaß gemacht“, betonte Geschäftsführer Peter Riehm gegenüber dem „Beobachter“. Die Mitglieder des Marketing-Clubs Harz konnten sich intensiv – fast spielerisch – von der neuen abwechslungsreichen Freizeitanlage einschließlich des Gastronomieangebotes überzeugen.