Martin Semmelrogge als Eisenring

Schauspieler Martin Semmelrogge

Bekannter Schauspieler kommt am 10. November mit Biedermann und die Brandstifter nach Seesen

Biedermann und die Brandstifter heißt es am Dienstag, 10. November, in Seesen, wenn das Kleine Theater Bad Godesberg in Verbindung mit der Landesbühne Rheinland-Pfalz einen der bekanntesten deutschen Klassiker auf die Bühne der Seesener Aula bringt.

Mit Martin Semmelrogge als „Eisenring“ ist ein Schauspieler mit von der Partie, dessen unkonventionelle Art und ein entwaffnendes Lächeln ihn zu einem Markenzeichen gemacht hat. Die Rede ist von Martin Semmelrogge, der in vielen Krimiserien den liebenswerten Gauner verkörperte – beispielsweise bei „Derrick“, im „Tatort“ oder bei „Der Alte“.
Endgültige Bekanntheit erlangte Semmelrogge als Wachoffizier im Kinoklassiker „Das Boot“. Auch Steven Spielberg engagierte ihn bereits für seinen Film „Schindlers Liste“. Nun gastiert Semmelrogge also in Seesen und verkörpert hier Wilhelm Maria Eisenring, der sich unter dem Vorwand, Außendienstmitarbeiter der Feuerversicherung zu sein, Zutritt zur Biedermann’schen Wohnung verschafft.
Zum Inhalt des Stückes aus der Feder von Max Frisch: Biedermann, ein korrekter Geschäftsmann und Hausbesitzer ist aus der Zeitung immer bestens informiert und weiß, was im Städtchen vor sich geht. Daher hat er auch von den Brandstiftern gehört, die stets mit derselben Vorgehensweise die Leute täuschen. Getarnt als harmlose Hausierer nisten sie sich auf dem Dachboden des Hauses ein, welches sie planen niederzubrennen.
Eines Abends steht ein Obdachloser vor seiner Tür und appelliert an seine Menschlichkeit. Biedermann lässt sich erweichen und stimmt der Übernachtung auf dem Dachboden zu. Er gefällt sich in der Rolle des Menschenfreundes, hat er doch gerade eben noch einen seiner Angestellten gefeuert. Am nächsten Tag taucht dann plötzlich ein zweiter Hausierer bei ihm auf. Gemeinsam lagern die beiden Fremden nun Benzinfässer auf dem Dachboden.
Biedermann wird zwar misstrauisch, ignoriert aber das Offensichtliche und glaubt weiterhin an das Gute im Menschen. ,,Biedermann und die Brandstifter“ gehört zu den bekanntesten Werken von Max Frisch – eine Parabel über die unheilvolle Fähigkeit des Menschen, eine drohende Gefahr zwar zu erkennen, aber diese lieber zu ignorieren, um sich selbst zu schützen.
Karten gibt es bei der Stadt Seesen im Fachbereich Soziales, Bildung und Kultur im Rathaus oder telefonisch unter der Nummer (05381) 75241.