Mehr als eine Veranstaltung am Tag!

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre 25- oder 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Hauptversammlung des Harzklub-Zweigvereins Seesen beweist: Verein ist weiter sehr aktiv

Die vielen Berichte, die während der Jahreshauptversammlung des Harzklub-Zweigvereins Seesen vorgetragen wurden, zeugen von einem erneut arbeitsreichen und aktivem Jahr des Vereins. Nach den Eröffnungsworten des 1. Vorsitzenden Horst Schiller wurde jedoch erst einmal der zwölf verstorbenen Mitglieder gedacht, darunter auch der mit 111 Jahren gestorbenen Adele Wöhle.

Die Wanderwarte ließen Revue passieren

Als dann die traditionell ersten Punkte der Tagesordnung abgehakt waren, folgte die Jahresbilanz von Horst Schiller (siehe Infokasten). Als erste Fachwartin berichtete anschließend Ilsemarie Müller über die zahlreichen Wanderungen im vergangenen Jahr. Insgesamt wurde 56 Mal gewandert, darunter waren 26 Halbtags- und 30 Ganztagswanderungen. Insgesamt nahmen 1.481 Personen teil und es wurden 703 Kilometer gewandert. Auch nach „auswärts“ ging es. Im Mai fand eine fünftägige Fahrt in das Riesengebirge nach Polen statt. Zum 26. Mal fand die Wanderung von Seesen nach Thale statt. Insgesamt 78 Kilometer wurden dabei von den ebenfalls 78 Teilnehmern zurückgelegt. Natürlich erwähnte Ilsemarie Müller auch den Beobachter- und Volksbank-Wandertag der unter der Wanderleitung des Harzklubs mit mehr als 240 Personen stattfand. In diesem Jahr findet er am 23. April statt. „Es wäre schön, wenn sich wieder viele Wanderführer zur Verfügung stellen“, rief Müller die Mitglieder auf. Im Juli wurden 550 Oberschüler gemeinsam mit den Lehrern durch den Seesener Wald geführt.
Zum Abschluss ihres Berichtes blickte Ilsemarie Müller auf das laufende Jahr voraus. Die Studienfahrt der Wanderer findet vom 11. bis 15. Juni statt und führt nach Ulm. Auf dem Programm stehen unter anderem die schwäbische Alb mit der Hohenzollernburg, Blaubeuren und einiges mehr. Am 6. Juli wird gemeinsam mit dem HZV Thale zum 27. Mal die Strecke zwischen der Sehusastadt und Thale zurückgelegt, diesmal jedoch startend in der Partnerstadt und am 17. August findet eine Kutschfahrt von Lüneburg aus durch die Heide statt. „Wie aus dem Wander- und Veranstaltungsheft zu ersehen ist, präsentieren wir 2017 wieder einen vollen Wanderplan“; beendete Müller ihren Bericht.


Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe vom 6. Februar 2017.