Mehr Zeit für heiße Kurven und flotte Bienen

Carl-Ludwig Reuss und seine Partnerin waren sichtlich gerührt.
 
Zu der Feierlichkeit waren auch viele namhafte Persönlichkeiten gekommen.

Carl-Ludwig Reuss nach über 30 Jahren bei der Firma „Crown“ in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Seesen (hz). Ganz klar, wenn man Carl-Ludwig Reuss nach seinen Hobbys fragt, steht wohl an erster Stelle das Motorradfahren. Insgesamt vier BMWs zählen zu seinen Schätzen, mit denen er demnächst sicherlich mehr Zeit verbringen wird. Aber neben der Jagd, nicht nur durch heiße Kurven, sondern auch durch das dichte Unterholz frönt der leidenschaftliche Jägersmann einem weiteren, dritten Hobby: Der Imkerei. Und wer kann schon von sich behaupten, im Ruhestand mehr Zeit für flotte Bienen und heiße Kurven zu haben?
In den vergangenen 30 Jahren war Carl-Ludwig Reuss in diversen leitenden Funktionen für das Unternehmen „Crown“ tätig und hat an vielen richtungsweisenden Entscheidungen mitgewirkt. Von 1995 bis heute wirkte Reuss als Geschäftsführer und General Manager im Geschäftsbereich „Züchner Verschlüsse“ und produzierte während dieser Zeit, gemeinsam mit seinem Team mehr als 20 Milliarden Gläserverschlüsse. Nebeneinander gelegt würde man damit dreimal um den Globus kommen; würde man die Verschlüsse übereinander stapeln, wäre der Turm fünfmal so hoch wie der Mount Everest.
Zu seiner Verabschiedung am vergangenen Mittwoch hatten viele namhafte Persönlichkeiten aus der Ernährungsindustrie ihr Erscheinen zugesagt, um der Veranstaltung einen würdigen Rahmen zu geben. Den einleitenden Worten und herzlichen Wünschen der Repräsentantin der Geschäftsleitung und ehemaligen Kollegin Carmen Ternedde schlossen sich Landrat Stephan Manke, Ulrich Florin – Gründer der Florin Gesellschaft für Lebensmitteltechnologie und ehrenamtlich im Präsidium der Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen tätig – und Jörg Eberwien mit ihren Grußworten an.
Carl-Ludwig Reuss verlässt ein erfolgreiches und gesundes Unternehmen, zu dem er viel beigetragen hat. Ulrich Florin begann sein Grußwort mit einem Zitat der Beach Boys: „Der schlechteste Tag am Strand ist immer noch besser als der schönste Tag im Büro“. Jedoch trifft dieses Zitat auf Carl-Ludwig Reuss nicht wirklich zu. „Er hat immer gerne gearbeitet – mit ihm geht ein verständnisvoller Chef sowie ein fairer und sachverständiger Geschäftspartner“, so Florin.
Carl-Ludwig Reuss selber war sichtlich gerührt über die vielen herzlichen Worte und führte einige Veränderungen auf, an denen er maßgeblich beteiligt war. Stets habe er seine Mitarbeiter gefördert – Fair­ness war sein oberstes Gebot. Seine persönliche Veränderung beschrieb er wie folgt: „Es ist an der Zeit, dass die Älteren den Jüngeren Platz machen.“ Etwas Wehmut und Freude schwangen mit, als er sich verabschiedete: „Danke für die beruflichen Erfolge, den Respekt, den man mir zollte und das Wohlwollen, das ich fand.“

Carl-Ludwig Reuss

In den vergangenen 30 Jahren war Carl-Ludwig Reuss in diversen leitenden Funktionen für das Unternehmen „Crown“ tätig und hat an vielen richtungsweisenden Entscheidungen mitgewirkt. Nach der „Wende“ übernahm er als Geschäftsführer den Aufbau eines Aerosoldosen Werkes in den neuen Bundesländern. Dieses Werk wurde bei der Übernahme durch Crown aus kartellrechtlichen Gründen an einen Wettbewerber verkauft.
Der Geschäftsbereich „Züchner Verschlüsse“ wurde, wie alle anderen Geschäftsbereiche im Jahr 1992 separiert und als selbständige Einheit geleitet. Hier war Carl-Ludwig Reuss von 1995 bis jetzt als Geschäftsführer und „General Manager“ tätig.
Nun, 20 Jahre später, werden die Geschäftsbereiche wieder vereinigt und die Produktionen von Verschlüssen und Nahrungsmitteldosen unter eine gemeinsame Leitung gestellt. Bereits im vergangenen Jahr wurde die „Crown Commercial Deutschland GmbH“ gegründet, die für den Vertrieb aller Verpackungen in Deutschland zuständig ist.
Die Geschäftsführung dieser Vertriebsorganisation lag bis vor Kurzem bei Carmen Ternedde und Carl-Ludwig Reuss.
Mit Erreichen der Altersgrenze von 65 Jahren wurde Carl-Ludwig Reuss in der vergangenen Woche in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.