Melvin Basse ist das „Baby des Jahres 2011“

1. Melvin Basse.

Beliebter „Beobachter“-Wettbewerb ist entschieden – John-Phillip Notzon auf Platz zwei

Von Ulrich Kiehne, Seesen

Die Entscheidung um das Baby des Jahres 2011 ist gefallen. Auch in diesem Jahr stieß der beliebte Wettbewerb der Tageszeitung Seesener „Beobachter“ wieder auf eine beachtliche Resonanz. Mehr als 1000 Leser haben abgestimmt und damit die Platzierung der Babys festgelegt. Und eins steht außerdem fest: Auch diesmal erreichten uns wieder ganz viele tolle Babyfotos. Insgesamt 42 Erdenbürger nahmen an dem Wettstreit teil und haben damit gezeigt, dass der „Beobachter-Baby-Contest“ in der Beliebtheit der Leserschaft einenPlatz ganz weit vorn einnimmt.
Den ersten Platz belegte in diesem Jahr Melvin Basse. Er löst damit Moritz Schumann ab, der im vergangenenJahr sein Stupsnäschen vorn hatte. Melvin darf nun mit seinen Eltern ein Wochenende im Maritim-Hotel in Magdeburg verbringen. HerzlichenGlückwunsch! John-Phillip Notzon folgt hauchdünn und ist somit der Gewinner des zweiten Platzes. Dafür gibt es ein tolles Fotoshooting mit Profifotografin Nadine Steinmann als Preis. Und auch alle weiteren Gewinne können sich sehen lassen. Shirin-Pria Yousefi Pour Sani konnte gemeinsam mit Noah Kilian Much den dritten Platz ergattern. Während sich Shirin-Prias Eltern über einen Einkaufsgutschein in Unger’s Spiel- und Lernparadies in Seesen freuen dürfen, erhält Noahs Familie einen Gutschein für einen Einkauf bei „Little Foot“ in Bockenem. Hanna Elly Schröder belegte den fünften Platz. Die weiteren Plätze belegten Noah Matteo Timm, Tilo Maurice Fricke, Till Schwerdtfeger, Ylvi Kalotta Wrubel und Hannah Witte; auch sie erhalten Preise vom Seesener „Beobachter“. An dieser Stelle noch einmal vielenDank fürs Mitmachen. Alle Eltern der zehn Gewinner-Babys sind am Mittwoch, 6. Juni, um 16 Uhr herzlich zur feierlichen Preisübergabe in die Verlagsräume des Seesener „Beobachter“ eingeladen.
Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb – und auch 2013 wird wieder ein „Baby des Jahres“gesucht – in dem Fall dann natürlich das Baby des Jahres 2012. Dieser Erdenbürger hat entweder schon das Licht der Welt erblickt, zumindest aber tragen die Eltern die frohe Kunde schon im Herzen.