Mercedes Vito brennt auf BAB7 bei Seesen völlig aus

Der Mercedes Vito 230V brannte an der Autobahn 7 völlig aus. Die beiden Insassen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Fahrt von Göttingen nach Hamburg endete bereits kurz hinter der Anschlussstelle Seesen - Verletzt wurde niemand

Seesen (am). Am Dienstagabend kurz nach 21 Uhr konnte ein Fahrer aus Göttingen mit seinem Mercedes Vito gerade noch rechtzeitig sein Fahrzeug auf den Standstreifen der Autobahn lenken bevor dieser völlig ausbrannte. Fluchtartig musste der 41-Jährige gemeinsam mit seinem Sohn den Wagen verlassen um Schlimmeres zu verhindern. Zu diesem Zeitpunkt quoll dichter Rauch aus dem Motorblock und Flammen schlugen bereits aus dem Motorraum. Nur wenig Zeit verging, bis das Feuer auch auf den Fahrgastraum übergriff. Ersthelfer setzten sofort den Notruf ab. Insgesamt 39 Kräfte der Ortsfeuerwehr Seesen, dem Rettungsdienst und der Autobahnpolizei erreichten nur wenig später die Einsatzstelle kurz hinter der Anschlussstelle Seesen in Fahrtrichtung Nord. Der Mercedes Vito stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits unter Vollfeuer.

Die eingesetzte Seesener Feuerwehr hatte das Feuer schnell im Griff und konnte mit Wasser und Schaum die Flammen löschen. Unter einer Schaumschicht wurden anschließend Brandnester erstickt. Zeitweise musste die Autobahn vollständig gesperrt werden bis nach Beendigung der Löscharbeiten, eine Spur wieder freigegeben werden konnte.
„Im Auto roch es plötzlich verbrannt. Als es immer mehr wurde bin ich auf den Standstreifen gefahren“, berichtet der Fahrer. „Als wir draußen standen, war im Motor schon Feuer“, fuhr er fort. Gemeinsam mit seinem Sohn befand er sich auf der Fahrt nach Hamburg um dort bei Verwandten eine Nacht zu bleiben um am Morgen darauf beim Generalkonsulat den neuen Reisepass für seinen Sohn abzuholen. Pünktlich um 8 Uhr wollte er da sein, deshalb auch die frühzeitige Anreise nach Hamburg. Die Fahrt endet jedoch schon in Seesen. Zum Glück wurde niemand verletzt, am Fahrzeug entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.