Mit dem Auto gegen die Hauswand

Während Notarzt und Rettungsdienst die verletzten Frauen versorgen, kümmern sich die Feuerwehrleute um das verunfallte Fahrzeug.

Am Donnerstagabend forderte ein schwerer Verkehrsunfall in der Gartenstraße zwei Schwerverletzte und rund 5.000 Euro Schaden. Fahrzeug geriet in Rechtskurve außer Kontrolle.

Gegen 21.45 Uhr, befuhr eine 20-jährige Frau aus Seesen mit ihrem Fiat Punto die Gartenstraße, aus Richtung Bahnhofstraße kommend, in Richtung Frankfurter Straße. Laut Polizeiangaben geriet sie infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern und verlor die Kontrolle über ihren PKW und stieß gegen eine Hauswand. Die 20-Jährige und ihre ebenso 20-Jährige Beifahrerin aus Seesen, wurden schwer verletzt und mussten dem Krankenhaus zugeführt werden. Mehr als 25 Rettungs- und Einsatzkräfte der Feuerwehr Seesen, Rettungsdienst und Polizei waren Vorort. Die Seesener Polizei schätzte den Schaden auf ca. 5500 Euro.