Mit einem weinenden Auge

Jan Hausmann (Leiter Finanzvertrieb / links) und Vorstand Jörg Hahne verabschieden Christine Sturm, daneben Ehemann Rainer Sturm.

Christine Sturm nach 43 Berufsjahren in der Volksbank verabschiedet

Jörg Hahne, Vorstand der Volksbank eG in Seesen, und Jan Hausmann, Leiter Finanzvertrieb Privatkunden, verabschiedeten die langjährige Mitarbeiterin Christine Sturm nach 43 Berufsjahren.

Während einer Feierstunde, zu der Christine Sturm auch langjährige Weggefährten eingeladen hatte, gab Jörg Hahne einen Rückblick auf Christine Sturms beruflichen Werdegang. Am 1. August 1971 begann Christine Sturm ihre Ausbildung in der Volksbank eG. Dort war sie nach ihrer Ausbildung zuständig für die Disposition und später in der Depotbuchhaltung beschäftigt. Von 1982 bis 1986 war sie als Geschäftsstellenleiterin in Bilderlahe tätig und anschließend im Service in Bilderlahe und Engelade, ehe sie dann im August 1991 in ein Job-Sharing-Modell in den Service nach Seesen wechselte. Deutlich wurde in seinem Rückblick, was sich im Laufe der Zeit alles im Bereich der Bank verändert hatte. „Uns gelingt es gemäß unserem Motto: Mehr Werte für Menschen diese Veränderungen für unsere Kunden und Mitarbeiter immer wieder stetig und erfolgreich umzusetzen“, so Jörg Hahne. Christine Sturm bekam am 1. August 1996 die „Silberne Ehrennadel“ zu Ihrem 25-jährigen Jubiläum und am 1. August 2011 feierte sie ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.
Sie geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Mit den Kollegen hatte ich immer viel Spaß und meine Arbeit hat mir viel Freude gemacht“, erzählte sie. Aber jetzt freut sie sich auf den neuen Lebensabschnitt und die Zeit, die sie für die Ausübung ihrer Hobbys, vor allem das Reisen, hat.
Mit einem Zitat „Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl der Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.“ übergab ihr Vorstand Jörg Hahne als Abschiedgeschenk einen Reisegutschein und wünschte ihr viele dieser Momente für die Zukunft.