Mit Waffe bedroht und Bargeld erbeutet

Überfall auf Spielhalle in der Johann-Zincken-Straße: Täter erbeutet mehrere hundert Euro

Am Dienstagabend um 23.47 Uhr betrat eine maskierte männliche Person die Spielhalle in der Johann-Zincken-Straße und forderte die anwesende 51-jährige Angestellte unter Vorhalt einer schwarzen Pistole zur Herausgabe von Bargeld auf.
Als sie seiner Forderung nachgekommen war und Bargeld in eine von ihm mitgebrachte weiße Plastiktüte verstaut hatte, verließ der Täter die Räumlichkeiten und flüchtete anschließend vom Ort des Geschehens. Eine sofort nach Bekanntwerden der Tat durchgeführte Fahndung führte nicht zu seiner Ergreifung.
Die 51-jährige Angestellte wurde glücklicherweise nicht verletzt, es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: zirka 20 bis 30 Jahre alt, zirka 160 bis 165 Zentimter groß, schlanke Figur, er trug eine das gesamte Gesicht und den Hals bedeckende rote Teufelsmaske aus Gummi, darüber die Kapuze einer dicken Jacke, weiterhin trug er vermutlich auch Handschuhe und sprach Hochdeutsch ohne erkennbaren Akzent.
Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts verdächtige Personen oder Fahrzeuge an und/oder in der Nähe der Spielhalle beziehungsweise Johann-Zincken-Straße festgestellt oder entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter (05321) 339-0 zu melden.