Modefrühling im Markthaus

Die Gäste kamen auf ihre Kosten und hatten jede Menge Spaß.

Mall erstrahlt farbenfroh: Models auf dem Catwalk und Stimmungskanone Heiko Harig bezaubern Gäste

Am vergangenen Freitag lockte das Markthaus Seesen mit seiner zweiten Großveranstaltung unter dem Motto „Modefrühling“ viele Besucher in die Mall. Auf dem Programm standen eine tolle Modenschau, um den aktuellen „Look“ des Frühlings für Damen und Herren zu präsentieren, und der Auftritt des Humoristen Heiko Harig, der für großartige Unterhaltung sorgen sollte.
Die ersten Gäste erschienen bereits gegen 17.30 Uhr. Da der Beginn der Veranstaltung für 19 Uhr terminiert war, mussten sie sich nach der Ankunft noch etwas gedulden, bis Heiko Harig mit einem Begrüßungslied den Start für einen gelungenen Abend einläutete. Bekannt aus Fernsehsendungen, wie „Der Fröhliche Weinberg“ und „Musik für Sie“, versetzte der Entertainer die zahlreichen Gäste in eine ausgezeichnete Stimmung.
Im Folgenden kamen dann alle Modefans voll und ganz auf ihre Kosten. Chamada Fashion sowie Schwager Mode und Sport stellten neben fashion bp-shoe`s und dem Optikfachgeschäft Wandelt & Starp die zeitgemäßen Trends zur Schau. Im Zentrum der Frühlingskollektionen standen frische Farben, wie apricot, aqua, koralle, grün und helles gelb.
Angesagte Kombinationen bilden mit einfarbigen Oberteilen, bunten Tüchern und Hosen, verschiedenster Farben, gern auch mit Drucken mit floralem Alloverprint, ein optisches Highlight im Frühkajr 2013. Für Modebewusste, die es lieber etwas ruhiger angehen, eignen sich Arrangements zwischen Sand- und Naturtönen. Professionell und gleichermaßen charmant präsentierten die Young Fashion Models die Outfits der internationalen Mode-Marken Comma, S. Oliver, Opus, Monari, Soccx, Fuchs–Schmitt, Cecil, Street One, Zabaoine, Angels, Fa. OUI, Wellensteyn für die modebewusste Dame und Brax, Camel, T.Tailor, Sorano, Casa Moda, Mac und der neuen Trendmarke Camp David für den modisch gekleideten Herren. Sabine Elsen vom Modehaus Schwager moderierte hier die Show kompetent und kurzweilig.
In der Pause amüsierte Heiko Harig in seiner Rolle als „Oma Gertrud“ die Anwesenden mit Geschichten aus dem „Omaleben“ so reizvoll, dass sogar ein paar Tränen vergossen wurden. „Insgesamt wohl eine Veranstaltung, die lange in Erinnerung bleiben wird“, resümierte ein sichtlich glücklicher Center-Manager Heinz-Dieter Trager. Abgerundet wurde die Veranstaltung wahlweise mit einer an die Modeschau anschließender Shopping-Tour, da die Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet hatten. Aufgrund der Resonanz und der Atmosphäre war der Abend für alle Parteien ein voller Erfolg, der sich in dem Applaus des modebegeisterten Publikums widerspiegelte.