Modeschick und tolle Darbietungen

Sabine Elsen moderierte die Modenschau vom Modehaus Schwager.

Seesener Gewerbeausstellung beschert den Besuchern ein attraktives Rahmenprogramm

Von Sandy Heinzel, Gerd Jung
und Ulrich Kiehne Seesen

Ohne Zweifel:Die Seesener Gewerbeausstellung ist eine der wichtigsten Veranstaltungen für die Stadt Seesen und die ortsansässigen Unternehmen. Hier präsentierten sich in diesem Jahr 112 Firmen und Dienstleistungsbetriebe – sie hatten die optimale Möglichkeit sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Keine andere Werbemaßnahme bietet so große Möglichkeiten einen persönlichen Kontakt zum potentiellen Kunden aufzubauen.
Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine umfangreiches Rahmenprogramm:Es gab Frisurenschauen, Modenschauen, eine Tanzeinlage des MTVBornhausen und eine einmalige Zumba-Vorführung.
Den Auftakt am Sonntag machte „Chamada Fashion“. Petra Fernandez stimmte die Besucher auf die neuesten Trends ein, die Models auf der Bühne gaben eine tolle Figur ab. Vom Publikum gab es reichlich Applaus.
Im Anschluss präsentierte das Modehaus Schwager die neuesten Moden für jede Generation. Hier konnten sich die Damen in der ersten Reihe besonders an den modischen Herrenanzügen erfreuen, die von den Modellen gekonnt in Szene gesetzt wurden. Aber auch die weiblichen Models standen den Männern in Nichts nach und hatten sichtlich Spaß, die junge Mode vorzuführen.
Anke Brandt und Constanze König brachten am Nachmittag schließlich die Aula zum Beben. Zunächst mit den Kindern und anschließend mit den Erwachsenen wurde die Zumba-Vorführung wohl zum absoluten Highlight der Gewerbeausstellung.
Einen Einblick in die breite Produktpalette gewährte auch „Hella Moden“. Hier präsentierten Mutter und Tochter sowie Frauen mit Figur, was das Fachgeschäft von Hella Fischer alles zu bieten hat.
Bereits am Sonnabend hatte die Formation „Banat el Amar“ vom MTV Bornhausen ihren großen Auftritt. Banat El Amar, „Töchter des Mondes“, setzt sich aus Frauen aller Altersgruppen zusammen. In den Anfängen konzentrierte sich das Training hauptsächlich auf den klassisch orientalischen Tanz. Mittlerweile werden verschiedene Tanzrichtungen miteinander vermischt. Die Damen begeisterten in der Aula mit ihren „Bollywood Dreams“. Übrigens: Am 28. April, 19.30 Uhr, sind die Tänzerinnen bei der „Orientalischen Nacht“ des MTV Bornhausen mit von der Partie.
Weitere Schnappschüsse von der 5. Seesener Gewerbeausstellung gibt es im Internet unter www.beobachter-online.de.