Motorradfahrer stirbt bei Unfall zwischen Seesen und Bornhausen

59-Jähriger Rhüdener kollidiert am Samstagmittag mit Auto

Die Motorradsaison hat am Wochenende gerade erst begonnen und schon gibt es im Vorharz das erste Todesopfer zu beklagen. Am Sonnabendmittag gegen 12.35 Uhr kam es im Bereich der B 243 zwischen den Ortschaften Seesen und Bornhausen zu dem folgenschweren Verkehrsunfall.
Ein aus Richtung Seesen kommender und in Richtung Bornhausen fahrender 59-jähriger Motorradfahrer aus dem Stadtteil Rhüden stieß hierbei im Zuge eines Überholvorganges mit einer ihm entgegenkommenden Fahrzeugführerin zusammen. Die 38-jährige Seesenerin am Steuer des Renaults konte den Unfall nicht mehr verhindern.

Motorradfahrer erlag
seinen Verletzungen
noch an der Unfallstelle

Der Kradfahrer erlitt durch den heftigen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug schwerste Verletzungen und verstarb laut Mitteilung der Polizei Seesen noch an der Unfallstelle.
Im Zuge der eingeleiten Unfallaufnahme kam es am Nachmttag zu einer längerfristigen Vollsperrung der B 243. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Seesen, Rhüden und Bornhausen waren bei dem Unfall am Sonnabend vor Ort.