Müllabfuhren werden teilweise vorgezogen

Seesen (bo). Aufgrund der Osterfeiertage ergeben sich Terminverschiebungen bei der Abfuhr von Restmüll und Bioabfall.
Die Abfuhr von Montag, 18. April, erfolgt bereits am Sonnabend, 16. April. Auch alle weiteren Abfuhren in der Woche vor Ostern werden jeweils um einen Tag vorgezogen.
In der Woche nach Ostern werden alle Abfuhren um einen Tag nach hinten verschoben. Somit erfolgt die erste Abfuhr in dieser Woche am Dienstag, 26. April. Sollten die verschobenen Abfuhrtermine versehentlich nicht beachtet werden, ist es nicht möglich, die Tonnen nachträglich zu leeren. In diesen Fällen werden die Haushalte gebeten, die Tonnen bis zur nächsten regulären Abfuhr wieder auf ihr Grundstück zu holen. Zur Überbrückung eventuell auftretender Entsorgungsengpässe gibt es kostenpflichtige Abfallsäcke oder gegebenenfalls auch Biosäcke der Kreiswirtschaftsbetriebe. Diese Säcke können bei der nächsten regulären Abfuhr neben die Tonne gestellt werden.
Nicht betroffen von der Verschiebung sind die im Abfallkalender eingetragenen Termine zur Abholung der gelben Säcke und zur Leerung der blauen Tonnen für Papier.
Weitere Fragen zur Abfuhr beantworten die Mitarbeiter der Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar unter Telefon (05321) 376704 oder 376706.