Musik und Demenz – der besondere Blickwinkel

Der ausstellende Hamburger Foto-Künstler Michael Hagedorn zeigt in seiner Kollektion, die er eigens für Seesen zusammengestellt hat, seine Intention zum Thema Demenz

Ausstellungseröffnung der besonderen Art im Städtischen Museum Seesen

Der Einladung des Paritätischen Seesen zum Auftakt der Foto-Ausstellung des Hamburger Fotografen Michael Hagedorn waren zahlreiche Interessierte gefolgt und so wurden den Besuchern der Vernissage am vergangenen Donnerstag ganz persönliche Einblicke in die Arbeit des Fotokünstlers und Mitorganisators der ausgezeichneten Kampagne „Konfetti im Kopf“, geboten.

Der Geschäftsführer des Paritätischen, Sven Dickfeld, begrüßte die Gäste mit einem Zitat von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann „Wo Sprache aufhört, fängt Musik an.“, denn Musik schafft Vertrauen und Gemeinschaft, ist Kommunikation ohne Worte. Musik weckt Erinnerungen, sie ist der Schlüssel, um Menschen mit Demenz über die Gefühle zu erreichen. Sven Dickfeld dankte Museumsleiter Friedrich Orend für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten und Katharina und Frank Hoyer für die musikalische Untermalung der Vernissage. In diesem Zusammenhang dankte Friedrich Orend für die seit vielen Jahren gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Seesen.
Der ausstellende Hamburger Foto-Künstler Michael Hagedorn zeigt in seiner Kollektion, die er eigens für Seesen zusammengestellt hat, seine Intention zum Thema Demenz, nimmt die Besucher auf eine etwas andere Zeit-Reise mit und erzählt berührende Foto-Geschichten, die er in seiner Arbeit erlebt hat. „Musik ist der Königsweg in der Begleitung von Menschen mit Demenz“, so Hagedorn aus seiner Erfahrung.
Im Anschluss an den 22 Bilder umfassenden Rundgang stand Michael Hagedorn für persönliche Gespräche zur Verfügung, was viele Besucher gern nutzten. Die Ausstellung ist noch bis zum 8. Oktober jeweils zu den Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen.
Dieses Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz.