Musikalische Reise durch die Zeit

Wenn die Bürgerbegegnungsstätte als Singlokal nicht zur Verfügung steht, üben die „Lutter Boys“ auch schon einmal in der Schmiede ihres Vorsitzenden, um fit zu sein für die „Nacht der Chöre“. (Foto: Sander)

„Nacht der Chöre“ am 23. Juni in der St.-Andreas-Kirche

Als im Jahr 2000 die Welt nach Hannover blickte, wurde auch in der hiesigen Region über mögliche Beiträge zur Ausgestaltung der Weltausstellung „EXPO 2000“ nachgedacht und Ideen im kulturellen Bereich entwickelt.

Gemeinsam mit den damals noch existierenden Gesangvereinen der Kernstadt initiierte die Musikpädagogin, Chorleiterin und Kirchenmusikerin Claudia Schaare eine Gemeinschafts-Gesangveranstaltung und gab ihr den bezeichnenden Namen „Nacht der Chöre“. Seitdem findet diese viel beachtete Veranstaltung immer an einem Sommerabend in der St.-Andreas-Kirche zu Seesen statt. Gewählt wurde diese Kirche ganz bewusst wegen ihrer ganz gesonderten Ausstrahlung und ihrer hervorragenden Akustik.
Waren anfangs noch die Kernstadt-Chöre gemeinsam für die Ausrichtung der Veranstaltung verantwortlich, so führten seit deren Auflösung die einzelnen Gesangvereine und Chöre des Stadtgebietes nun in wechselnder Regie diese Großveranstaltung des Chorgesangs allein durch. In diesem Jahr gibt es nun eine weitere Änderung im Geschehensablauf. Und zwar zeichnet der Männergesangverein „Germania 1885 Lutter“ dieses Mal für die Organisation der inzwischen 18. „Nacht der Chöre“ am Freitag, 23. Juni, Beginn 20 Uhr, verantwortlich.
Die liebevoll als „Lutter-Boys“ bezeichneten Männer sind selbst zwar kein Seesener Verein, haben in der zurückliegenden Zeit aber bereits sieben Mal als Gäste teilgenommen und dürfen nunmehr diese Veranstaltung, von der man sagt, dass sie einen „Namen mit Klang“ hat, ausrichten.
Insgesamt haben zehn Chöre ihre Beteiligung an diesem Abend zugesagt. Und gemeinsam wollen sie auch diese „Nacht der Chöre“ wiederum zu einem besonderen Musikerlebnis werden lassen.
Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Unterstützung des Chorgesangs wird gebeten.