Nacht der Chöre am Freitag in der St.-Andreas-Kirche

Eintracht Bornhausen von 1875 richtet Chorveranstaltung aus

Seesen (bo). Am morgigen Freitag, 8. Juli, findet um 20.30 Uhr die diesjährige „Nacht der Chöre“ in der St.-Andreas-Kirche statt. In diesem Jahr wird diese Chorveranstaltung, die bereits seit 2000 jeden Sommer einmal stattgefunden hat, vom Gesangverein „Eintracht“ Bornhausen von 1875 ausgerichtet.
Immerhin elf Chöre werden die Veranstaltung mitgestalten. Dazu gehören neben dem ausrichtenden Gesangverein die im Stadtgebiet angesiedelten Chöre MGV Concordia Bilderlahe, der Bornhäuser Singkreis, der MGV Engelade, der Gemischte Chor Harmonie-Liederkranz Herrhausen von 1882, der MGV Ildehausen von 1863 (Gemischter Chor), der Singkreis Kirchberg mit dem Kirchberger Kinderchor, die „Liedertafel“ Münchehof von 1863, der Gemischte Chor Germania Rhüden, der MGV von 1861 Groß Rhüden, der in diesem Jahr mannigfach seinen 150. Geburtstag feiert, und als Gastchor aus dem Harz der Frauenchor „Chorisma“ Wildemann. Moderiert wird die Veranstaltung wie in den Vorjahren von Claudia Schaare.
Die Chöre haben sich bei der Vorbereitung auf diese Chornacht viele Gedanken gemacht über die Auswahl ihres vorzutragenden Liedgutes. Dies kann man am Programm erkennen, das eine bunte Vielfalt verspricht. Neben den traditionellen Volksliedern, die in schlichten Strophen manchmal ganze Geschichten erzählen, stehen neue Lieder, die musikalisch und inhaltlich neuere Gedanken in sich tragen. So finden sich Liedtitel wie „Wochenend“ voll guter Laune“, „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ oder auch – zum Schrecken aller Sänger – „Der Frosch im Hals“. Langweilig wird es sicher nicht, auch Gelegenheit zum Mitsingen wird wieder gegeben.